Montag, 30. Juli 2012

Müsliriegel und Müslipralinen

Wieder ein Rezept von Attila Hildmann, das ganz einfach zu machen und superlecker ist! Ein wenig abgewandelt von mir. Die Riegel sind nicht nur lecker, sondern auch praktisch für einen schnellen Energiekick unterwegs.

Die Pralinen habe ich einfach aus den zerbröselten Resten der Riegel gemacht.



 

Müsliriegel


Zutaten für ein Blech:

250 g Haferflocken
80 g gehackte Haselnüsse und/oder Mandeln
80 g Bananenchips
1 Hand voll Rosinen
60 g Dinkel-Cornflakes
150 g Agavendicksaft
4 EL Soja-Cuisine (ich hatte Mandel-Sahne vom Veganversand)
etwas Vanille (aus der Schote ausgekratzt)
2 EL Mehl (Weizen, weiß)
2 Prisen Salz
200 g vegane Schokolade oder Kuvertüre (ich habe "Wiener Glasur" von METRO)

Zubereitung:

Backrohr auf 180°C vorheizen. Haferflocken und Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 10 Min. rösten. Bananenchips grob hacken, Cornflakes zerbröseln. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.



Ca. 5 mm dick auf einem mit Baclpapier belegten Blech verteilen und mit einem Löffelrücken glätten. Ein Stück Backpapier auf den Teig legen und mit den Händen fest drücken und glatt streichen, damit der Teig gut zusammenhält.



 Abgedeckt ca. 13 Min. backen. Danach 30 Min. auskühlen lassen.






Schokolade vorsichtig schmelzen (ev. Wasserbad). Teigplatte mit einem scharfen Messer in gleich große Riegel zerteilen und einzeln in die flüssige Schoko tunken. Auf Backpapier trocknen lassen und mit Schoko verzieren.


Für die Pralinen habe ich die durch das Zerteilen übriggebliebenen Brösel und Stückchen in die restliche flüssige Schokolade gerührt und in Pralinenförmchen gefüllt. Ein paar Minuten in den Kühlschrank - LECKER!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen