Mittwoch, 29. August 2012

Zucchini-Carbonara

Eine extrem leckere Alternative zu Pasta (um Kohlenhydrate zu sparen und im Sommer etwas Frische reinzubringen) sind Gemüse-Nudeln. Man muss nur ganz einfach rohes Gemüse in Pasta-Form schneidenund wie gewohnt mit Sauce servieren. Das geht mit Zucchini, Karotten, RÜben, Sellerie, Roten Rüben etc. Mit einem Sparschäler kann man tolle Tagliatelle (breite Bandnudeln) machen und mit einem Julienne-Schneider bekommt man super Spaghetti. Meine sind etwas dicker, da ich nur einen V-Hobel besitze (macht feine Streifen, aber für Spaghetti doch etwas zu dick), aber das macht überhaupt nichts. Am liebsten verwende ich Zucchini, da sie ein sehr gesundes, kalorienarmes Gemüse sind und kaum Eigengeschmack haben. Da kann sich die tolle Tofu-Carbonara-Sauce perfekt entfalten!

Zucchini-Carbonara

Zutaten für 1:


2 EL Olivenöl
100 g Räuchertofu
2 Frühlingszwiebeln
150 - 200 ml Sojaobers
1 EL vegane Margarine
Salz, Pfeffer, Muskat
Petersilie
1 großer Zucchino

Zubereitung:

Räuchertofu in feine Würfel schneiden un in Olivenöl knusprig braten. Fein geschnittene Frühlingszwiebel dazugeben und 2 Min. weiterbraten.Mit Obers ablöschen, Margarine dazugeben und 1-2 Minn. köcheln lassen. Umrühren, würzen. Fertig!
Zucchino in feine Streifen hobeln, mit Sauce und fein gehackter Petersilie servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen