Mittwoch, 19. September 2012

Vegan For Fit-Challenge Tag 4 - Vegan Wednesday

Endlich wieder ein Vegan Wednesday, an dem ich teilnehmen kann! Juhu! Diesmal bei Cara von think.care act
Mit meiner Challenge poste ich Euch sowieso jeden Tag mein Menü, aber ich liebe es, die veganen Tage der anderen zu durchstöbern... Freu!

Zuerst habe ich aber mal ein paar Gedanken zum Thema BIO: Laut Attila Hildmann soll man ja während der 30 Tage der Challenge ausschließlich Bio-Produkte kaufen. Ich finde das nicht nur teuer und sehr schwierig, sondern in manchen Situationen auch schlichtweg falsch. Ich bevorzuge heimisches, regionales und saisonales Obst und Gemüse immer noch dem importierten Bio-Gemüse (mal ehrlich: wieviel kann man auf ein spanisches Bio-Siegel schon geben, wenn man Filme über die dortigen Methoden gesehen hat??).
Als Beispiel: Heute bei BILLA wollte ich Äpfel und Kürbis kaufen. Es gab tolle österreichische Äpfel und ebenso Kürbisse, beides jedoch aus konventionellem Anbau. Nichts von der österreichischen Bio-Front... Stattdessen Bio-Kürbisse aus Spanien, Bio-Äpfel aus Italien und Bio-Trauben aus Ägypten... Zudem waren die importierten Bio-Sachen auch noch in Plastik verpackt, worauf ich eigentlich gerne verzichte! Da bleibe ich dann doch lieber bei unseren heimischen Produkten, auch wenn sie aus konventioneller Landwirtschaft stammen!
Aber ich hatte auch ein tolles Fundstück:
österreichisch, aus biologischem Anbau und in Karton verpackt! Juhu!! Bitte öfter solche Produkte!

So, aber jetzt zu meinem Vegan Wednesday:








Frühstück: 


wie gestern mein leckeres selbst gebackenes Früchtebrot mit
Erdnuss-Mus! Bin schon süchtig danach! ;)







Das Mittagessen mußte wiedermal ausfallen - zu viel Streß im Büro - aber zwischendurch habe ich eine Handvoll meiner leckeren Mandel-Kokos-Pralinen eingeworfen.














Nachmittags gabs ein paar Karottensticks mit Nuss-Mus! Mmmmhhhh!














Abends dann endlich wieder "richtiges" Essen:
Gefüllte Melanzani (Auberginen) mexican Style mit Bohnen und
Thymian-Mandelcreme überbacken! Ein Traum!
Rezept wieder aus dem Buch "Vegan for Fit"





Kommentare:

  1. Lecker sieht es bei dir aus!
    Und ich teile deine Einstellung, was Regionalität vs. "bio" aus Spanien/Ägypten/... angeht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich liebe auch Deine Beiträge! Sehen immer total lecker aus!

      Löschen
  2. Dein Früchtebrot sieht richtig toll aus!

    Ich seh das mit dem bio/regional auch ähnlich wie du. Ich kaufe meistens auf dem Bauernmarkt hier, da hab ich zwar eine saisonale Auswahl, dafür aber richtig frische Sachen in Bioqualität und regional.

    Schön, dass du mitgemacht hast, liebe Grüße und hoffentlich bis nächsten Mittwoch!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    lese ganz frisch bei dir mit, weil ich mich nach dem Urlaub auch mal an die "Vegan For Fit" Challenge wagen möchte.
    Lebe im Moment weder vegan, noch vegetarisch ... aber es ist ja nie zu spät sich zu ändern.

    Finde deine Bio-Gedanken toll, deswegen kommentiere ich auch. Ich persönlich finde es nämlich auch viel wichtiger, dass man saisonal und regional einkauft und im besten Fall noch den Erzeuger kennt. Du hast vollkommen Recht, was nützt mir ein spanisches Bioprodukt, was erst noch tausende km durch die Gegend geschippert wurde. Von den Arbeitsbedingungen der Arbeiter mal ganz abgesehen. :-(

    Liebe Grüße,

    Sonni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, finde es toll dass ihr alle auf meiner Seite seid bei dem Thema! WOW! Als "Alles-Esser" die Challenge zu starten ist sicher heftig! Bin gespannt, wie es Dir geht! Alles Gute dafür! Und Du hast recht: es ist nie zu spät und jeder kleine Schrit zählt!

      Löschen
    2. Hmm, mal schauen, wie schwer es wird. Mein Problem könnten Eier und Käse werden, ich mag beides besonders gern. :-/

      Es geht erst am 6. Oktober los, weil wir 1. noch in den Urlaub fahren und ich 2. noch alle tierischen Vorräte verbrauchen will. Ich möchte nichts wergwerfen, wofür jemand wegen mir leiden bzw. sterben musste!


      Löschen
    3. Ja, so hab ichs auch gemacht. Viel musste ich ja nicht vernichten, da meine beiden immer noch "normale Veggies" sind und den Käse und die Eier immer noch essen! Mir ist es Anfangs mit dem Käse auch ein bisschen schwer gefallen, aber gerade bei der Challenge hast Du sooo viele tolle Rezepte, da fällt dir das dann gar nicht mehr auf! ;)

      Löschen