Samstag, 27. Oktober 2012

Halloween Zombie Grab - Schokokuchen

Ein Gruseliger Hingucker für jede Halloween-Party. Dieser Kuchen reicht locker für 15 Gäste und ist mit der Füllung aus Schokopudding auch noch sehr lecker! Es ist auch mein Beitrag für den Halloween Blog-Event von muc.veg:






Zombie-Grab-Schokokuchen

Für ein Blech Schokokuchen:

Zutaten:

600 g Zucker
900 g Mehl
12 EL Kakaopulver
1TL gemahlene Vanille
2 Pk. Backpulver
300 ml Rapsöl (oder anderes Pflanzenöl)
400 ml Schoko-Sojadrink
Ca. 100 ml Wasser

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Backblech oder Bräter mit Backpapier auslegen, Teig darauf glatt streichen und ca. 50 Min. bei 180 Grad backen. Auskühlen lassen und ca. 1/3 des Kuchens für den Grabstein abschneiden und auf ein eigenes Blech / Stück Backpapier legen.

Die restlichen 2/3 aushöhlen, sodass noch ca. 2 cm Boden und Rand übrig bleiben.


Ausgehöhltes in einer Schüssel zerbröseln und beiseite stellen.


Für die Füllung:

Zutaten:

2 Pk. Schokopuddingpulver
Menge Zucker wie auf der Packung angegeben
ca. 800 ml Hafermilch (Statt der 2x500 ml Milch)

Zubereitung:
Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, aber mit weniger Milch, damit der Pudding schön fest wird. Auskühlen lassen.


Für die Schokoglasur:

Zutaten:
200 g Zartbitter-Kuvertüre
100 g weiße Reismilch-Kuvertüre

Zubereitung:
Dunkle Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und den Teil des Kuchens, den ihr für den Grabstein weggelegt habt, damit überziehen. Trocknen lassen. Weiße Kuvertüre schmelzen und damit den Grabstein verzieren.

Für die Zombiefinger:

Zutaten:
125 g Zucker
250 g vegane Margarine
1 Prise Salz
500 g Weizen-Vollkornmehl
1/2 abgeriebene Zitronenschale
Mandeln für die Fingernägel

Zubereitung:
Alle Zutaten außer den Mandeln zu einem Mürbteig verkneten und 2 Stunden kalt stellen. Ich verwende hier das VK-Mehl, damit die Finger schön dunkel werden (sollen ja aus der Erde kommen).
Danach aus dem Teig Finger Formen und eine Mandel als Fingernagel reindrücken. Mit einem Messer die Fingerfalten hineinschneiden.
Um sie in Form zu bringen, einfach eine kleine Schüssel umgedreht aufs Blech stellen und die Finger darum legen. Dann werden sie schön gekrümmt.
Bei 180 Grad ca. 15 Min. backen.



Fertigstellung:
Pudding in den ausgehöhlten Kuchen füllen und Brösel darauf aufhäufen. Den Grabstein aufstellen und die Finger in die "Erde" stecken. Wenn man will kann man sie auch noch mit roter Marmelade blutiger gestalten.

Kommentare:

  1. OH WOW! Sieht echt mega gruslig aus. Echtes Kunstwerk!

    AntwortenLöschen
  2. Danke ihr beiden! Freu mich schon auf Eure Beiträge! ?!

    AntwortenLöschen
  3. Meinen kannst du schon bewundern, er ist allerdings durch das Frosting leider nicht vegan geblieben.

    AntwortenLöschen
  4. Brrrrrr - da klappern mir die Zähne! Echt genial! Toll! Ich muss Veganessa Recht geben - ein absolutes Kunstwerk! Danke für diesen tollen Beitrag!

    Schaurige Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra!

    Die Gewinner bei dem Blogevent “Happy bis(s) Halloween” stehen fest: http://mucveg.blogspot.de/2012/11/happy-biss-halloween-die-beitrage.html

    An dieser Stelle ein liebes Dankeschön für deinen genialen Beitrag! Als Dankeschön erhält jeder Teilnehmer einen 5-Euro-Gutschein-Code für den Onlineshop Cupcakelook - sende mir doch eine kurze Mail, dann schicke ich ihn dir zu! muc.veg ät gmail.com

    Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin beim Bloggen!
    Regina

    AntwortenLöschen