Samstag, 6. Oktober 2012

Vegan For Fit - Tag 21 - Matcha-Krieger!

Heute möchte ich Euch ein bißchen über Matcha erzählen. Wie ihr wahrscheinlich schon mitgekriegt habt, trinke ich seit Attilas "Vegan For Fit" statt Kaffee nur mehr Matcha-Shakes. Matcha ist Japanischer Grüner Tee in Pulverform, den man in allen Preisklassen im Internet zu kaufen bekommt. Angeblich war Match auch DAS Getränk der Samurai mit dem sie sich vor dem Kampf gepusht haben. Man sollte natürlich darauf achten, dass er Bio-Qualität hat.
Ich verwende diesen, den ich bei Amazon bestelle. Er ist nicht teuer und schmeckt toll in den Shakes. Laut Attila Hildmann ist Kaffee nicht verboten, aber er schadet unserem Körper, da er ja ein Nervengift ist, das der Körper erst mal verarbeiten muss, bevor er sich wieder auf sich selbst (und das Abnehmen, gesund sein etc.) konzentrieren kann.
Matcha pusht genauso (oder besser) wie Kaffee und enthält dabei nicht all diese giftigen Stoffe. Ich liebe die Shakes in allen Varianten und denke mir auch immer gerne neue aus.

Hier das Grundrezept für einen Shake:
300 ml Hafermilch (ungesüßt) oder andere Getreidemilch (toll ist auch Kokos-Reis-Milch)
1 gestrichener TL Matcha-Pulver
2 TL Agavensirup (oder weniger, wenn die Milch gesüßt ist)
1 EL Mandelmus (oder anderes Nussmus) für die Cremigkeit

Jetzt alles ab in den Blender und eine Minute durchmixen, dass man einen schönen Schaum erhält.
Verfeinern kann man das Rezept gut mit Obst (Banane, Beeren, etc.), Kakaopulver (für Schokoshake) und was Euch noch so einfällt!
Gutes Gelingen!

Und hier mein Tag:




Frühstück:
2 Stück glutenfreier Kürbiskuchen mit Weintrauben und Banane, dazu Matcha-Kokos-Shake und grüner Tee












Mittags:
Zucchini-Spaghetti mit Carbonara-Sauce
Ich habe in die Carbonara noch etwas roten Mangold reingeschnitten, weil ich ihn im Biokistl hatte, deshalb schaut die Sauce etwas rosa aus! ;)
Aber sehr lecker! Dennoch hab ich wiedermal nur die Hälfte der Portion geschafft!




Nachmittags waren wir bei der Hochzeit eines Arbeitskollegen zur Agape eingeladen. Dort gab es natürlich traditionell Wein und Brot. Ich hab mich beim Alkohol beherrscht (ist in der Challenge natürlich auch verboten) und nur einen Schluck zum Anstoßen gemacht. Aber beim Brot war ich nicht so stark und habe 5 oder 6 Stückchen genascht...



Abends
wollte ich eigentlich den Rest der Zucchini-Nudeln von Mittags essen. Aber das ist definitiv kein Rezept zum Aufwärmen. Schmeckt eindeutig nur frisch gut! Es war sogar so eklig, dass ich es weggeschüttet hab. Stattdessen hatte ich dann Weintrauben mit 4 Löffeln Mandelmus und grünemTee.

Kommentare:

  1. Auch hier wieder: Der Matcha-Shake hat ein VIELFACHES der Kalorien einer Kanne Kaffee.... ich würde deutlich zunehmen, wenn ich das eine durch das andere ersetze!

    AntwortenLöschen
  2. Hier stimme ich Dir kalorienmäßig auch wieder zu, aber wie schon vorher: Kalorien sind nicht alles. Kaffee wird von Körper zB als Gift eingestuft und bereitet ihm Stress beim Abbau. Außerdem blockiert er die Fettverbrennung (Quelle: Sascha Walleczek).
    Vom Matcha bin ich aber auch schon abgekommen. Bleibe jetzt lieber beim Tee und trinke den Matcha-Latte nur mehr hin und wieder.
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen
  3. www.matcha-fitness.de
    Das Getränk für richtige Sportler!

    AntwortenLöschen