Mittwoch, 31. Oktober 2012

Weltspartag, Halloween und Vegan Wednesday

Wow, was für ein Tag! Von einer Location zur nächsten - und das nicht nur weil Halloween ist! ;)
Der Weltspartag ist für die Kinder bei uns immer ein Riesen-Event. Es gibt eine Super-Veranstaltung mit Zauberer, Zuckerwatte, Luftballons und Geschenken. Außerdem darf man ja noch das Kleingeld in die Automaten klimpern lassen und sich dann wieder Geschenke abholen!

Und dann, wenns langsam dunkel wird, schlüpft ma in sein Kostüm (bei uns ein einfaches Leintuch, da ich leider keine begabte Schneiderin bin!) und kassiert noch einen Haufen Süßigkeiten! Ein Traum-Tag! Warum hat es das alles nicht gegeben, als ich ein Kind war???? Wir haben brav unsere Spardose zur Bank gebracht, dafür ein paar Buntstifte und ein Malbuch bekommen und waren happy. Wenn wir gewußt, hätten, dass da so viel mehr möglich ist.... ;)

Leider bin ich heute wohl schon zu alt dafür, denn der ganze Trubel wird mir fast zuviel.
Ich bin froh, wenn ich dann abends nur mehr auf die Couch sinken muss!



Aber heute ist ja auch noch Vegan Wednesday, den ich natürlich für Euch dokumentiert habe. Die Beiträge sammelt Julia von Mixxed Greens hier ein, fall es Euch auch in den Fingern juckt, mal teilzunehmen. Wer noch nicht weiß, was das ist - hier erfahrt ihr mehr. Ich bin schon sehr gespannt, was ihr alle an so einem Trubel-Tag so esst!
Zu Halloween darfs natürlich auch ein bißchen gruselig sein! ;)




Frühstück:
Selbstgemachte Kornspitz nach diesem Rezept von Cara auf think.care.act, dazu gebrannte Mandel-Aufstrich und Sendi (Senf-Dill-Aufstrich), sowie ein Vanille-Matcha-Shake















Mittagessen:
Tja, was "Richtiges" gabs bei uns heute nicht, da wir auf oben erwähntem Weltspartagsfest waren. Aber wir haben uns wenigstens ein Sackerl Maroni gekauft (um zumindest etwas halbwegs Gesundes zu den Unmengen von Naschzeug in den Bauch meiner Kleinen zu bringen).






Zwischendurch zu Hause gabs dann 2 "Grünkernbeißer" mit "Mepfel" (Meerrettich-Apfel-Aufstrich). Einer meiner Lieblingssnacks!
Danach noch ein Stückchen selbstgemachte Schokolade (ich soll ja auch was von Halloween haben! ;))







Abendessen:
Spät heimgekommen und nur mehr die Kleine ins Bett gesteckt. Mein Holder hat sich auch den Bauch mit Naschzeug voll geschlagen und wollte dann kein Abendessen mehr. So blieb für mich nur Resteverwertung: ein Snack aus frischer Ananas (vom Frühstück) und Karotten-Spaghetti (mit meinem neuen Spirelli gemacht) - der Rest der Kindergarten-Jause der Kleinen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen