Mittwoch, 17. Oktober 2012

Zucchini-Kürbis-Lasagne mit Cashewcreme

Ich wollte unbedingt Zucchini-Lasagne machen (auch weil ich noch einen halben block Tofu verbrauchen musste). Aber vom Mittagessen waren noch einige Spalten gebackener Kürbis übrig, die weg mussten. Also warum nicht beides zu einem großartigen Rezept verbinden?
Ist sehr lecker und reichhaltig geworden. (auch wenn das Foto nicht so schön aussieht!)

Zucchini-Kürbis-Lasagne mit Cashewcreme


Zutaten für 1 große Portion:
für die Kürbisspalten:
ca. 1/4 Hokkaido-Kürbis, entkernt
1 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/2 TL Paprikapulber
1 Prise Chilipulver

für die Cashewcreme:
1 EL Olivenöl
150 g Tofu natur
1/2 Zwiebel
2 EL Cashewmus
1 EL Hefeflocken
3 EL Wasser
2 EL Sojamilch
1/4 TL Salz

ca. 1/2 Zucchino

für das Mandelmus-Topping:
2 EL weißes Mandelmus
2 EL Wasser
2 TL Zitronensaft
etwas Salz

Zubereitung:
Backrohr auf 200°C Oberhitze vorheizen. Den Kürbis in Spalten schneiden und in einer großen Schüssel mit Öl und Gewürzen vermischen. Kürbisspalten auf einem Blech verteilen und auf der obersten Schiene ca. 10 Min. backen.
Für die Cashewcreme Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Tofu hineinbröseln. Ca. 5 Min. bei starker Hitze anbraten. Immerwieder umrühren. Dann Zwiebel kleinwürfeln und unterrühren. Weitere 2 Min. braten. Kürbisspalten in Würfel schneiden und unter den Tofu rühren. Kurz weiterbraten. Cashewmus, Hefeflocken, Wasser, Sojamilch und Salz verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. DIe Pfanne von der Platte nehmen und die Cashewcreme unterrühren.
Zucchino mit einem Sparschäler in Scheiben hobeln. Zucchinischeiben und Cashewcreme abwechselnd auf einen Teller schichten. Mit einer Schicht Zucchinischeiben beginnen und enden.
Für das Topping alle Zutaten verrühren, über die Lasagne streichen und ca. 5 Min. im noch heißen Rohr überbacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen