Montag, 1. Oktober 2012

Zucchinispaghetti mit Kürbis-Curry-Sauce

Da ich Zucchinispaghetti einfach lieben gelernt habe, mache ich sie mindestens einmal in der Woche. Da gehen natürlich auch bald mal die Saucen-Rezepte aus.
In meinem Kühlschrank fand sich heute auch noch ein Rest Kürbis, der verkocht werden mußte. Daraus entstand dann dieses, wie ich finde äußerst leckere Herbstgericht. Es schmeckt bestimmt auch toll mit normaler Pasta!







Zucchini-Spaghetti mit Kürbis-Curry-Sauce

Zutaten für 1 große oder 2 kleine Portionen:

600 g Kürbis
100 g Räuchertofu
1 EL Olivenöl
1 Schalotte (oder kleine Zwiebel)
1/2 TL Garam Masala
 3 EL weißes Mandelmus
1/2 Dose Kokosmilch
1 TL Salz
1 großer Zucchino

Zubereitung:
Kürbis schälen (außer Hokkaido, da kann die Schale dranbleiben), in Spalten schneiden und im heißen Backrohr auf der obersten Schiene ca. 15 min. backen.
Inzwischen Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl ca. 3 Min. unter Rühren anbraten. Schalotte fein würfeln und mitbraten. Garam Masala unterrühren und wieder etwas braten. Mandelmus und Kokosmilch zufügen und leicht köcheln lassen. Kürbis aus dem Rohr holen, in Würfel schneiden und zufügen. Zucchino in feine Streifen hobeln oder schneiden und unterheben. Salzen und genießen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen