Freitag, 2. November 2012

Kürbis-Pesto



Kürbis-Pesto

Zutaten:
Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
1 kleiner Kürbis (in meinem Fall Hokkaido)
100 ml Wasser
2 EL Hefeflocken
2 EL Pinienkerne
getrocknete Tomaten
50 ml Olivenöl
3 EL gehackte Petersilie
½ TL Salz
½ TL Pfeffer

Zubereitung:
Kürbis entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln und mit 1 EL Olivenöl in einerPfanne kurz anbraten. Kürbiswürfel und Wasser dazugebenund weichkochen. Danach ineine Schüssel geben und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden und mit den restlichen Ztaten mit einem Stabmixer Pürieren. Dann den weichgekochten Kürbis mit Zwiebel und Knoblauch dazugeben und alles gut pürieren.Hält sich in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Schmeckt toll zu Nudeln oder auf Brot!



Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, Kürbis zu verarbeiten. Ich glaube, das probiere ich mal aus und esse das Pesto zu den Zucchininudeln :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für dieses unfassbar gute Rezept.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, hast du es probiert? Toll! Freut mich sehr!

      Löschen
    2. Ja, aber das Pesto ist nie und nimmer zwei Wochen haltbar: Es war ratzfatz weg. ;-) Meine Kollegen haben mir die Brote mit dem Pesto-Aufstrich aus den Händen gerissen. Am Abend davor hatte ich das Pesto mit Nudeln. Auch super lecker.
      Ich bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen und freue mich an Deiner Auswahl und Wortwahl. Ribisel z.B. erinnert mich total an meine Kindheit in Siebenbürgen. :-)
      Ich freue mich auf weitere Rezepte von Dir.
      Liebe Grüße nach Österreich
      Karin
      Karin

      Löschen
  3. hab mir das heute gleich mal zu Zucchini-Nudeln gemacht, war richtig richtig lecker! Dein Blog ist super, weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  4. soeben per Zufall entdeckt und sieht lecker aus und ich werde es sicher machen. Ich liebe vegane Gemüseaufstriche/Pesto welche vielfältig zu gebrauchen sind. Toll!

    AntwortenLöschen