Sonntag, 25. November 2012

Kürbis-Schoko-Cupcakes (palmölfrei)




Gestern hatte ich wieder einen Kürbis in meiner Biokiste, wahrscheinlich der letzte für dieses Jahr. Damit musste ich unbeding ein Rezept probieren, das ich in einem Dr. Oetker-Backbuch gefunden habe. Natürlich war es voll von tierischen Fetten! :-( Also musste es kurzerhand veganisiert und "gesundet" werden! Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Da mir die "nackten" Muffins etwas zu langweilig waren, habe ich sie noch mit einer Glasur aus Zartbitter-Schokolade und Soja-Schlagobers garniert (und weg ist der Gesund-Effekt! ;-))!




Außerdem nehme ich mit diesem Rezept wieder am sonntäglichen "Vegan Kaffeklatsch" teil. Wer das noch nicht kennt, einfach aufs Bild in der rechten Leiste klicken.
Diese Woche sammelt Kalinka hier Eure Beiträge.




Kürbis-Schoko-Cupcakes


Zutaten für 18 Stück:


Muffins:
450 g Kürbisfleisch
100 g Apfelmus (ungezuckert)
4 gehäufte TL Sojamehl (oder No-Egg)
150 g Weizenmehl weiß
100 g VK-Weizenmehl
120 g Rohrohrzucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt gemahlen
1/2 TL Muskat gemahlen
50 g Zartbitter-Schoko-Tröpfchen

Topping:
150 g Sojaschlagobers
75 g Zartbitter-Schokolade

18 Walnuss-Hälften (oder andere Nüsse) zum garnieren

Zubereitung:

Kürbisfruchtfleisch würfeln und mit 1/8 Liter Wasser in einem Topf mit geschlossenem Topf garen, bis es seh weich ist. Wasser abgießen und Kürbisfleisch in einem Standmixer (oder mit dem Stabmixer) pürieren. Auskühlen lassen.

In einer großen Schüssel Sojamehl mit 8 EL Wasser glatt rühren. Das Kürbispüree und alle anderen Muffin-Zutaten zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schoko-Tröpfchen unterrühren und den Teig auf 18 Muffinformen (entweder in einem Muffin-Blech oder immer zwei ineinander auf ein normales Blech gestellt) verteilen.

Bei 180 °C 15-20 Min. backen. Gut auskühlen lassen.

Für das Topping Obers mit gehackter Schokolade bei kleiner Flamme aufkochen. Gut rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Etwas auskühlen lassen, auf die Muffins streichen Und mit Nüssen garnieren. 

1 Kommentar:

  1. Ha, gefunden. Der Link hatte nicht funktioniert. ;)

    Eine tolle Art die Kürbissaison zu beenden.

    Liebste Grüße, Kalinka

    AntwortenLöschen