Mittwoch, 28. November 2012

Vegan Wednesday #17



Wieder ein neuer Vegan Wednesday und ich freue mich wie immer, gleich alle Eure Beiträge zu lesen. Es sammelt heute Regina von muc.veg - hier.

Mein Mittwoch war zur Abwechslung mal sehr ruhig und stressfrei.









Mein Fühstück habe ich bereits gestern Abend gekocht und kalt im Büro gegessen:
lecker Porridge (inspiriert von Veganessa) mit Dörrzwetschgen (Trockenpflaumen). Dazu gabs Schoko-Matcha Shake und Kräutertee.









Mittags hab ich meine Kleine von den Schwiegis abgeholt und meine liebe Schwiegermama hat extra für mich vegane Erdäpfelsuppe gekocht (wie sie es nennt "ohne alles") ;-)












Als Nachspeise gabs dann noch einen halben Soyabella-Riegel. Die habe ich neu entdeckt und schmecken mir sehr! Mmmhhh! Leider hat mir meine Kleine die Hälfte weggefuttert! ;-)







Am Nachmittag war Kekse backen angesagt. Und weil ich im Reformhaus endlich die palmölfreie vegane Margarine Sojola gefunden habe, auch endlich wieder "richtigen" Mürbteig! Der wird trotz vieler Versuche (mit Öl, Marzipan, Joghurt, Apfelmus, etc.) einfach nicht richtig mürb ohne Margarine! Leider! Das Rezept für die Schoko-Mürbteig-Kekse findet ihr hier.
Außerdem habe ich noch Kokosbusserl mit nur 3 Zutaten nach diesem Rezept von Detoxinista gemacht! Unglaublich lecker, und das ganz ohne Eischnee - kaum zu glauben!





Am Abend blieb die Küche kalt, weil mir vor lauter Backerei die Lust am Kochen vergangen ist! Also gabs belegte Brote mit Aufstrichen, Veganslices (von Wheety) und selbstgemachtem Käse-Ersatz mit Gurke.
Das süße Kätzchen ist übrigens mein Tee-Häferl! ;-)



Kommentare:

  1. Suppe "ohne alles"... Hihi, das kenn ich nur zu gut. Aber süß, dass Schwiegermama Rücksicht nimmt.

    Viele Grüße,

    Frau Schulz

    P.S.: Wegen der Katzentasse bin ich nicht neidisch. Ok, vielleicht ein bisschen, aber wirklich NICHT VIEL!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Schwiegermama ist süß. Immer total um mich Außenseiterin bemüht.
      Ha ha! Ich liebe meine Tasse auch sehr! Trinke sogar normales Wasser daraus! ;-)

      Löschen
  2. Danke fürs verlinken ^^ hats geschmeckt?
    Du hast also schon mal Mürbteig ganz ohne Margarine gebacken? Mit welcher Variante hat's denn am besten geklappt? Ich würde nämlich am liebsten gar keine Margarine verwenden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BItte gerne! Ja, war lecker. Ich mag meinen Porridge aber lieber warm...
      Sowohl mit Apfelmus, Joghurt als auch Seidentofu wurde es ein guter Teig, aber mehr wie Topfen-Öl-Teig - nicht mürbe. Mit Öl hat es gut für einen Tortenboden funktioniert, war aber zu bröselig zum ausstechen. Leider hab ich für Kekse noch keine Lösunf gefunden... Meine Lösung ist daher: nur für Weihnachten palmölfreie Margarine verwenden und sonst, andere Sachen backen. Alle anderen Arten von Teig hab ich schon super ohne Margarine hinbekommen! Aber wenn Du mal eine Lösung findest, muss ich sie unbedingt wissen! BItte!

      Löschen
  3. Hihi das ist ja niedlich mit der Suppe "ohne alles" - dabei sieht die gar nicht so ohne alles aus! Porridge muss ich auch unbedingt mal testen - das hält bestimmt schön lange satt =)

    AntwortenLöschen