Sonntag, 23. Dezember 2012

Gefülltes Pitabrot mit Seitan


Der letzte Testlauf fürs Weihnachtsessen hat begonnen. Die ganze Familie hat sich für morgen zum Abendessen angekündigt und ich möchte natürlich etwas bieten, das die Omnis beeindruckt. Ich plane ein Fajitas-Buffet mit Chili, gebratenem Seitan-Huhn und allerlei Gemüse, Salat und Saucen.
Da ich noch nie Seitan selbst gemacht habe, mußte ich das natürlich vorher testen. Ich habe ihn nach diesem Rezept auf Veganitäten zubereitet. Er wurde sehr würzig und lecker.

Heute habe ich zum testen einige Stücke in Streifen geschnitten und angebraten. Dazu gab es Salat, Paprika, Zwiebel und Paradeiser. Alles in selbst gebackenes Pitabrot gesteckt - mmmhhhh Lecker!

Und hier mein Pita-Rezept:

Vollkorn-Pitabrot


Zutaten (für 6 Stück):

200 g Weizenmehl
250 g Weizen-Vollkornmehl
1 Pkg. Trockengerm
1 TL Salz
300 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und gut durchkneten.
An einem warmen Ort (oder bei 50°C im Backrohr) ca. 1 Std. gehen lassen.
Mit feuchten Händen 6 flache Fladen formen (ca. 1 cm dick) und auf 2 mit Backpapier belegte Belche verteilen. Genug Platz zwischen den Fladen lassen.
Nochmal 5 Min. gehen lassen.
Backrohr auf 180°C vorheizen und die Brote ca. 10 Min. backen.
Noch warm bis zur Hälfte einschneiden und nach Belieben füllen!


Backrohr

1 Kommentar:

  1. ...ich liebe pita-bread...mmmhhhmmm auch mit hummus der absolute Wahnsinn....

    vegan l♥ve&peace, miss viwi

    AntwortenLöschen