Samstag, 8. Dezember 2012

Piadina aus Weizenmehl-Tortillas

In unserem letzten Sommerurlaub in Ravenna haben wir sie kennen und lieben gelernt: la Piadina
Die gefüllte, gebratene Teigflade - Spezialität der Region Emilia Romagna.
Die Italiener füllen ihre Piadine hauptsächlich mit Schinken-Käse, Mozzarella-Tomate und Ruccola-Käse
In meiner veganen Variante befanden sich dann meist nur Tomaten und Ruccola, was mir aber auch seeehhhhr schmeckte!
Heute hab ich frische Tortilla-Fladen gemacht (das Rezept stammt aus "Vegan lecker lecker" von Marc Pierschel) und gleich mal probiert, ob mein selbstgemachter Käseersatz schmelzen kann, wenn man ihn lange genug in der Pfanne schmort... Und was soll ich Euch sagen - er kann und es schmeckt einfach fantastisch!!!

Piadina aus Weizenmehl-Tortillas

Zutaten 

für 4 Tortillas (oder einfach gekaufte nehmen):
200 g Mehl (ich habe sie schon mit Weiß- und Vollkornmehl gebacken, beide Varianten schmecken super!)
1 EL Salz
1 TL Backpulver
100 ml Wasser
1 EL Oliveröl

für meine Füllung:
veganer Käse-Ersatz (selbstgemacht oder gekauft)
8 getrocknete Tomaten in Öl
8 Maischen aus dem Glas
1/2 Zwiebel
1 Paprika-Schote
Kräutersalz, Oregano (getrocknet)

nach Belieben zu variieren mit:
Ruccola (oder anderem Salat)
verschiedenen Gemüsen (Tomaten, Karotten, Fenchel, Zucchini, etc.)
Bohnen (in Tomatensauce)
veganer Aufschnitt, Tofu, Seitan etc.
Tomatensauce
verschiedene Gewürze oder Kräuter
 

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Tortillas in einer Schüssel zu einem festen Teig verkneten. Ca. 5 Min. kneten, bis er weich und geschmeidig wird. In 4 Kugeln teilen und mit den Händen zu kleinen Fladen drücken. Dann so dünn wie möglich ausrollen. Ist nicht so einfach, weil sich die DInger immer wieder zusammenziehen (wie Pizzateig), aber mit genügend Kraft und Geduld geht's ganz gut...
 
Eine Pfanne erhitzen, mit Mehl bestäuben und die Fladen von beiden Seiten leicht braun backen. Die fertigen Tortillas zwischen zwei Teller legen, damit sie nicht austrocknen und hart werden.
 

Jetzt die Fladen auf einer Hälfte mit der Füllung belegen, würzen und zusammenklappen. Ich hatte Käse-Ersatz in Scheiben, Zwiebel, Paprika und getrocknete Tomaten in Streifen geschnitten.
 

Immer 2 halbierte Fladen in die noch heiße Pfanne legen, mit einem Teller (Schüssel etc.) beschweren und 2-3 Min. backen. Wenden und den Vorgang wiederholen, bis der Käse geschmolzen ist oder die Piadine schön heiß sind. Mit grünem Salat servieren.
Es darf auch gerne mit fen Händen gegessen werden! ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen