Dienstag, 15. Januar 2013

Linsensuppe mit Knoblauch-Croutons

 
Heute hab ich wieder ein leckeres Walleczek-Rezept für Euch aus dem Buch "Schlank mit der Faustformel", das ich veganisiert habe. Ursprünglich ist diese Suppe mit Schafkäse, aber das geröstete Brot passt auch hervorragend!


Linsensuppe mit Knoblauch-Croutons


Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 200 g passierte Tomaten
  • 4 EL eingeweichte Linsen (oder Dosenlinsen)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Scheiben Roggenbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Kräutersalz

Zubereitung:

Zwiebel würfeln und in Olivenöl anbraten. Thymian und Tomaten zufügen und 1-2 Min. köcheln.
Linsen unterrühren und mit 250 ml Wasser aufgießen. Die eingeweichten Linsen in ca. 15 Min. weichkochen (oder bei Dosenlinsen einfach 5 Min. köcheln lassen, damit die Sauce etwas eindickt). Mit Salz und Pfeffer würzen.

Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne in etwas Olivenöl rösten. Knoblauch durch die Presse drücken und unter die Brotwürfel mischen. Gut durchrühren, salzen, eventuell noch etwas Öl zufügen und weiterrösten, bis das Brot schön knusprig ist.

Suppe mit Croutons servieren.



Kommentare:

  1. Mhhh sieht sehr gut aus! Du pürierst die Suppe also nicht, sondern lässt sie einfach nur etwas einkochen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde die Suppe grade deshalb so lecker, weil die Linsen ganz bleiben und das ganze nicht so "breiig" ist.

      Löschen