Samstag, 9. Februar 2013

Geburtstagstorte und "Truthahn"-Aufschnitt

Heute war der Geburtstag von meinem Schatz. Da hieß es natürlich, eine Geburtstagstorte zu backen. Das wichtigste daran war, dass die grüßn/gelb werden mußte, weil: (O-Ton meiner Kleinen) "Das sind Papas Lieblingsfarben". Eigentlich sind es die Farben seines Lieblings-Verein, was aber wahrscheinlich auf dasselbe rauskommt. Vegan sollte sie natürlich auch sein und außerdem leicht vorzubereiten, da wir am Vormittag alle beim Schifahren waren und ich die Tore schon am Abend vorher machen mußte.

Ich entschied mich für eine Karottentorte (weil das mein absoluter LIebling ist - ich soll ja auch was davon haben) nach dem Rezept von Claudia bei Totally Veg. Die ist wirklich einfach, saftig und lecker!

Ich habe davon die doppelte Menge gemacht, in einer Springform gebacken und nach dem Auskühlen einmal quer halbiert. In die Mitte kam selbstgemachte Marillenmarmelade, dann wieder zusammensetzen und rundherum und oben drauf wieder Marmelade.

Fürs Dekor hab ich 400 g Marzipan-Rohmasse mit Staubzucker verknetet, halbiert und eine Hälfte gelb, die andere grün eingefärbt. Ich benutze dazu die veganen Lebensmittelfarben von Wilton. Die beiden Stücke nebeneinandergelegt, ausgerollt, sodass sei zusammen einen Kreis ergeben. Auf die Torte gelegt und den Rest weggeschnitten. Diesen wieder ausgerollt und die Dekorationen ausgeschnitten und mit etwas Wasser aufgeklebt. Ein paar Kerzen rein - Fertig!


Außerdem schulde ich Euch noch das Rezept von meinem Seitan "Truthahn"-Aufschnitt, den ich am vegan Wednesday auf meiner Pizza hatte.

Ich habe mich hier an dem Rezept von Maple&Spice orientiert. Leider habe ich den Fehler gemacht, die Bohnen nicht sorgfältig genug zu pürieren und so sieht man davon noch unschöne Stückchen im Aufschnitt. Schmeckt aber trotzdem sehr lecker.

Zutaten:



  • 100g weiße Bohnen (Dose)
  • 1 EL Öl
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce (Tamari) 
  • 3 EL Hefeflocken 
  • 1 TL Zwiebelpulver 
  • 1 TL Salz 
  • 1/2 TL getrockneter Thymian 
  • 1 EL Senf
  • 1 1/2 Cups Weizengluten (1 Cup=250 ml)

Zubereitung:

Hefeflocken, Zwiebelpuver, Salz und Thymian ine einer Kaffeemühle oder Mörser zu feinem Pulver zermahlen.

Bohnen abtropfen, waschen und mit einer Gabel fein zerdrückern (besser: mit einem Stabmixer Pürieren). In eine große Schüssel füllen.
 
Wasser, Öl, Sojasauce und Senf in einer Schüssel gut vermischen, dan das Hefeflocken-Gewürz-Pulver einrühren. Alles über die Bohnen gießen und mit dem Stabmixer gut vermischen.

Glutenpulver zufügen und gut durchmischen. Aus der Schüsselholen und zu einemglatten Teigklumpen kneten. Zu einem ovalen Laib formen oder in eine Kastenform (oder was auch immer) pressen, um eine eckige Form zu erreichen.

Den Laib in Alufolie einwickeln und die Enden gut verschließen. In einem Kochtopf mit Dämpf-Einsatz ca. 1 Stunde dampfgaren. Achtung, nicht vergessen, Wasser nachzufüllen, bevor alle sverdamoft ist!

Backrohr auf 180°C vorheizen und den Eingewickelten Laib darin noch ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen und in Scheiben schneiden! In Sandwiches, aufs Brot, Pizza etc. verwenden!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen