Dienstag, 26. März 2013

Osterkaffee Teil 2 - Carrot-Brownies mit Osterdeko

Wiedermal ein Rezept aus einer der Frauenzeitschriften, die mir meine Mama immer vererbt, wenn sie sie ausgelesen hat. Da findet man oft richtige Rezept-Schätze, die man bloß noch zu veganisieren braucht. Diese Brownies haben mich sofort anglacht, weil sie extrem saftig aussahen und ich sowieso ein Fan von Gebäck mit Gemüseanteil bin!
Statt der Eier habe ich Apfel-Johannisbeer-Mark (von Alnatura) genommen (mit 1-2 Bananen könnte ich mir das Rezept auch gut vorstellen) und statt der Butter Rapsöl und Sojajoghurt. Die kleinen Teilchen wurden unglaublich saftig und lecker!
Und weils gerade zur Jahreszeit passt habe ich statt dem Schokoüberzug vom Originalrezept ein kleines Osternestchen draugesetzt!


Carrot-Brownies mit Osternestchen

Zutaten für ein Blech:

Für den Teig:
diese beiden Schokis habe ich verwendet - beide Fairtrade
und bio. Die weiße von DM, die dunkle von SPAR
  • 200 g Cashewnüsse (im Originalrezept waren es Mandeln)
  • 350 g Karotten
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Rapsöl
  • 50 g Sojajoghurt natur (ungesüßt)
  • 180 g Weizenmehl
  • 400 g Rohrohrzucker
  • 6 TL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 4-5 EL Apfelmus
  • Für das Topping:
  • 200 g veganes Schlagobers
  • 100 g weiße Reismilchschokolade
  • 100 g Staubzucker
Für die Dekoration:
  • 300 ml Reisschlagobers
  • 100 g weiße Reismilchschokolade
  • 1 Tasse Kokosraspeln
  • 200 g Marzipan
  • 2-3 EL Staubzucker
  • Lebensmittelfarben gelb, rot, grün (ich habe die von Wilton)

Zubereitung:

Nüsse und Schokolade hacken, Karotten fein raspeln und mit den anderen Teigzutaten verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 200 Grad 20-25 Min. backen. Auskühlen lassen.

Die weiße Schoki im Wasserbad schmelzen und etwas auskühlen lassen. Obers aufschlagen (ev. 1-2 Pkg. Oberssteif mitmixen, muss aber nicht sein), Schoki einarbeiten und das ganze auf den Kuchen streichen.

Etwas grüneLebensmittelfarbe mit 2 EL Wasser glattrühren und in einer Schüssel mit den Kokosraspeln vermischen, bis sie die gewünschte Farbe haben (am besten mit Handschuhen durchkneten). Auf die Obers-Schicht streuen.

Marzipan mit Staubzucker verkneten. Einen kleinen Teil rosa färben, den rest gelb. Hühnchen und Küken formen, rosa Schnäbel etc. anbringen und die Augen mit Lebensmittelstiften (auch von Wilton) malen oder aus kleinen Zuckerperlen etc. machen.


Kommentare:

  1. Das ist ja so niedlich ;-)
    Davon würde ich jetzt am liebsten ein Stück probieren *g*

    Grüßle
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich genieße gerade ein Stück zum Frühstück im Büro! Allerdings ohne Küken (die hat meine Kleine in der Früh runtergestohlen! ;))

      Löschen
  2. Die Küken hast du ja toll hinbekommen! Das ist mal ein Osterkuchen wie er im Buche steht :))

    AntwortenLöschen