Montag, 25. März 2013

Osterkranz aus Overnight-Germteig (Hefeteig)


Klassischen Germteig auch vegan zuzubereiten ist ja beileibe keine Kunst. Mir fehlt es nur oft an der Zeit, darauf zu warten bis sich der Teig endlich verdoppelt hat. Diese Variante finde ich prima, weil ich den Teig am Abend zubereiten kann und dann am nächsten Tag in aller Ruhe fertigbacke. Ein Doppeldaumen dafür!

Für den vegan Oster-Kaffeklatsch habe ich daraus die klassische Kranzform gemacht.

Und hier zum Rezept:

Germteig-Osterkranz


Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl (weiß - bei Vollkornmehl sollte man nur 3/4 der Menge nehmen)
  • 1 Paket Trockengerm
  • 250 ml Sojamilch
  • 70 g Rohrohrzucker
  • etwas Salz
  • 70 g vegane Margarine (ich hatte Alpro)
  • etwa Mehl zum Verarbeiten

Zubereitung:

Mehl mit Germ in einer großen Schüssel vermischen. Sojamilch erwärmen (nicht zu heiß, sonst zerstört ihr die Germ-Bakterien, ca. 25°C) und Zucker und Salz darin auflösen. Falls ihr gesüßte Sojamilch verwendet, braucht ihe natürlich weniger Zucker, ganz nach Geschmack.

Den Vorteig mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt neben der Heizung ca. 15 Min. gehen lassen. Dann erst die zimmerwarme Margerine unterkneten. Das ist eine ziemliche Matscherei. Wer wie ich in den frühen 80ern aufgewachsen ist, bekommt an dieser Stelle nostalgische Erinnerungen an ein beliebtes Spielzeug namens "Slimy". ;-) Aber es muss so sein, da der Teig nur dann besonders fluffig wird, wenn man es so macht!

Wenn alles gut durchgemantscht ist, wieder mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Unbedingt mit Alufolie oder Plastikfolie abdecken, da sich sonst eine harte Kruste an der Oberfläche bildet! Am nächsten Morgen rausholen und vor dem weiterverarbeiten nochmal kurz durchkneten.

Dann zu einer Rolle formen und diese in 3 Stücke teilen. Jedes Stück wieder in 3 Stücke teilen und zu 3 Rollen formen, Zöpfe flechten und zu Kränzen zusammen"kleben".

Mit etwas Sojamilch bestreichen und auf einem Backblech verteilen. Genug Abstand dazwischen lassen - am besten auf 2x backen!

Bei 200°C ca. 15 Min. backen.

Nach dem Backen entweder mit Zuckerglasur übergießen oder mit heißer Marmelade bestreichen und mit Hagelzucker verzieren.
Diese süßen Schoko-Osterfiguren aus Fairtrade-Bio-Reismilch-Schokolade
habe ich zum Dekorieren verwendet!

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine coole Sache. Wie man ja auf meinem Blog sieht - backe ich nicht so oft - zumal ich gerade faste und mir das baken nicht so liegt! Aber mit dieser Variante ist das echt super! Wo hast du denn die Tiere gekauft?
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei veganbag.at, aber es gibt nur mehr die Safari-Variante:
      http://www.veganbag.at/shop/index.php?main_page=product_info&cPath=12_57&products_id=1043

      Löschen