Mittwoch, 13. März 2013

Vegan Wednesday # 31 und Mittwochsbox # 8 mit Mini-Calzone

Willkommen wieder zum vegan Wednesday. Gesammelt wird diesmal hier bei Julia von mixxed.greens.
Da Mittwoch - wie so oft - ein langer Arbeitstag ist, befindet sich unter meinen Mittwochsessen, die bei gesammelt werden, auch wieder meine Lunchbox, die ich, wie von Mone hier gefordert, zum Thema "Pizza, Flammkuchen und Co" gestaltet habe. Eigentlich esse ich diese Pizzen jetzt schon seit Montag, weil ich bei einem Kurs war, bei dem Verpflegung inkludiert war. Und für Veganer bedeutet das im besten Fall einen gemischten Salat. So war es auch bei mir, da die wirklich sehr lecker aussehende Gemüsebeilage in Butter geschwenkt war. Gut also, dass ich für den Notfall immer irgendwas zu essen bei mir habe - diesmal die Calzoni, die ich Sonntag Abend gebacken habe.

Und so sah mein Mittwoch aus:


Frühstück:
2 Stück Okara-Guglhupf

Zwischendurch:
Chiapudding mit Banane und Erdnussbutter

Mittagsbox:

Mini-Dinkel-Calzone


Zutaten:

Für den Pizzateig:
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:
  • Ein paar EL passierte Tomaten
  • Pizzagewürz
  • Salz, Pfeffer
  • Veganer Aufschnitt (ich hatte Aufschnittvurst von Vegavita)
  • Veganer Käse (ich hatte Cheezly Mozarella Style)
  • Verschiedenes Gemüse (ich hatte Brokkoliröschen, Mais, Karotten und Zwiebel)
  • Olivenöl
So sah dann meine "lunchbox" aus

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
In 5-6 Stücke teilen und mit beiden Händen (am besten bemehlt) in runde Form ziehen.
Die Minipizzen mit je 1 EL passierte Tomaten bestreichen und mit Pizzagewürz, Salz und Pfeffer würzen. Immer eine Hälfte mit Vurst, Käse und Gemüse belegen und zusammenklappen. Die Ränder gut verschließen.
Bei 200°C ca. 10-15 Min. backen, bis sie eine schöne Farbe haben und der Teig trocken ist.

Abendessen:
2 Burger bestehend aus selbstgebackenen germfreien Weckerln (Rezept folgt morgen) und den Bohnenburgern "Kiew" von gestern.


Kommentare:

  1. Hmmmm, ich werde gerade ganz neidisch auf die ganzen tollen Ideen aus der Mittwochsbox. Ich hab tatsächlich noch nie Calzone gemacht, das sollte sich langsam mal ändern.. Sieht sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Calzone ist super für unterwegs, weil man sie essen kann wie ein Sandwich. Aber zuhause oder beim Italiener bevorzuge ich dann doch die "offene" Pizza, weileinfach mehr Belag im Verhältnis zum Teig da ist!

      Löschen
  2. Wow das mit der Calzone to go ist eine tolle Idee. Die Burger sehen auch super aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Petra,
    das sieht ja lecker aus. Und vielen Dank fürs teilnehmen. Gleich gibt es die Zusammenfassung von gestern und ein neues Thema.
    Liebe Grüße
    LeckerMone :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Freu mich schon aufs nächste Thema!

      Löschen
  4. Deine Leckerbox ist ja ähnlich wie meine, nur dass bei mir eben Blätterteig ins Spiel kam. Sieht wieder ober lecker aus bei dir und die Bohnenburger muss ich mir mal notieren.

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    Dinkel wie schön. Ich mag da sehr. Und eine Calzone ist auch super zum Mitnehmen.
    Sehr schön.
    LG von Frau Bunt

    AntwortenLöschen