Mittwoch, 27. März 2013

Vegan Wednesday #33 - Oster-Special

Es ist wieder Mittwoch und deshalb gibt es wieder jede Menge leckeres Essen zu bewundern. Regina von muc.veg sammelt die ganzen Osterferien lang Mittwochsessen, Ostermenüs und tierleidfreie Bastelideen. Eine tolle Idee, wie ich finde. Ist es doch sehr schwer, österliche Dekorationen zu basteln, ohne dabei viele süße kleine Küken zu töten, indem man die Eierproduktion unterstützt. Ich hatte da schon Diskussionen mit der Kindergärtnerin meiner Kleinen, die partout nicht darauf verzichten will, mit den Kindern ausgeblasene Eier zu bemalen. Als ich ihr klarmachte, dass es in unserem Haushalt keine Eier gibt, die ich ihr mitgeben kann, meinte sie nur, dass die anderen Kinder sowieso immer Reserve-Eier mitbringen. Und siehe da - ich bekam 2 wunderschön bemalte ausgeblasene Eier von meiner Kleinen mit nach Hause.... :-( Fürs nächste Jahr ist also mein Vorsatz, ihr Plastikeier zum Bemalen mitzugeben. Vielleicht kann die Tante das akzeptieren...

Jedenfalls präsentiere ich Euch heute Gipseier (gekauft bei Zielpunkt), die wir gemeinsam mit veganen Farben bemalt haben. Die sind von Marabu - alle laut Anfrage ohne tierische Inhaltsstoffe, aber leider im Tierversuch getestet (schreibt scheinbar das Chemikalien-Gesetz vor). Aber die beste Alternative, die ich bisher finden konnte. Falls jemand veganen Bastelbedarf und Farben ohne Tierversuche kennt, bitte unbedingt mit mir teilen (vorallem Bunt- und Filzstifte, sowie Lacke und Klebstoffe - da tappe ich noch total im Dunkeln)! Danke.

An dieser Stelle möchte ich Euch hier noch einmal auf mein Giveaway hinweisen, bei dem man noch bis Montag mitmachen und ein süßes Osternestchen gewinnen kann.

Und hier mein Ferien-Mittwoch:


Frühstück:
2 Stück Oster-Carrot-Brownies von gestern, eine halbe Banane (die mein Kind übriggelassen hat), dazu Kaffee mit Sojamilch und leckeren Roiboos-Tee Vanille-Mandarine von Weltpartner (mein Favorit zur Zeit)

Zwischendurch: eine Bio-Fairtrade Orange aus dem Bioladen meines Vertrauens

Mittagessen im Büro:
Kalte Vleischlaibchen, gestern gebraten, auf  Brot mit Rapunzel "Sendi" (mein Liebling), Avocado, Tomate und Salat

Abendessen:
Paprikakraut mit gebratenen Mini-Weenies und Erdäpfeln

Kommentare:

  1. mmmh, lauter leckere Sachen. Und eure Gipseier sehen klasse aus.

    Grüßle
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. ohh, wie süß sind denn die gipseier :D toll! wer braucht da schon richtige :))
    bei farben bin ich bisher auch immer bei marabu hängengeblieben, wollte gern mal eigene stoffbeutel und tshirts bemalen und eine bessere alternative habe ich auch noch nicht gefunden, wäre daher auch sehr an weiteren vorschlägen interessiert :(

    alles liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Buntstiften habe ich noch Faber Castell recherchiert, aber ansonsten gibt es scheinbar keine Alternativen.... Ich brauche für die KLeine vor allem Wasserfarben und Filzstifte, aber da scheint es nichts zu geben. :(

      Löschen
  3. Die idee mit den Gibseiern ist genial! Dass ich da nicht auch drauf gekommen bin... :D
    Oh und was ist Paprikakraut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paprikakraut ist ein typisch österreichisch/ungarisches Gericht. Sauerkraut mit Tomatenmark, Paprikapulver, Zwiebel, Knobi und Gewürzen anbraten und mit gut 1/2 L Wasser weichkochen. Sojasahne dazu, nachwürzen und mit gebratenem Vleisch und Kartoffeln servieren.

      Löschen
  4. Danke für den Tipp mit den Gipseiern! Ich war schon die ganze Zeit am überlegen, was ich als Alternative zu Eiern verwenden kann. Eure Gipseier sind auch ganz toll geworden!

    Die Brownies sind echt richtig süß und schauen zum Anbeißen aus!! Die hät ich heute gerne als Nachspeise! ;)

    Alles Liebe
    LaGusterina

    AntwortenLöschen
  5. Den SenDi muss ich auch endlich mal probieren, bisher fahr ich total auf den Basitom ab.
    Die Gibseier sehen super aus! Und die Brownies erst!

    AntwortenLöschen