Montag, 8. April 2013

Rhabarber-Bananenkuchen - endlich Frühling!


Der erste Rhabarber in der Biokiste, das bedeutet dass endlich der Frühling vor der Türe steht!
Wenn man so nach draußen schaut, kann man es ja auch fast glauben: Blauer Himmel, der Schnee ist weg und die Sonne scheint. Leider spürt man, wenn man raus geht, schnell dass es noch lange nicht so weit ist, denn die Temperaturen sind - BRRRRRR!!! Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und es muss ja irgendwann wieder über 5 Grad warm werden!
Dieser Kuchen schmeckt und duftet jedenfalls nach Frühling. Ich jedenfalls finde die Kombination zwischen der süßen Banane und dem säuerlichen Rhabarber perfekt! Um ein Schöneres Aussehen hinzubekommen, empfehle ich aber, das Obst mit dem Teig zu verrühren und dann in die Form zu füllen. Ich hab es auf dem Teig verteilt, was dann bei den Bananen nicht so hübsch aussah!


Rhabarber-Bananenkuchen


Zutaten für eine 26er Springform:

75 g Margarine
75 g Rohrohrzucker
100 g gemahlene Mandeln
200 g Weizenmahl, weiß
2 TLBackpulver
1 Prise Salz
200 ml Sojamilch
6 Stange/n Rhabarber
2 Bananen
Fett für die Form

Zubereitung:

Rhabarber in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Margarine und Zucker schaumig rühren. Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz mischen und zusammen mit der Sojamilch unter ständigem Rühren zur Zucker-Margarine-Mischung geben. Rhabarber- und Bananenstücke unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser füllen.

Bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

Mit Staubzucker bestreut servieren.



























Kommentare:

  1. Hmmmm, der Kuchen sieht absolut lecker aus! An Rhababer habe ich mich bis jetzt noch nicht gewagt, aber das wird sich nach dem Rezepot definitiv ändern :)

    AntwortenLöschen
  2. Oooooooh, wie toll! Als ich am Samstag auf dem Biomarkt war, gab es noch keinen Rhabarber. Ich warte jetzt ganz sehnsüchtig und hoffe, dass es auch bei uns soweit ist.

    AntwortenLöschen
  3. Ich war ja nie ein großer Fan von Rharbarber - aber dein Kuchen sieht wahnsinnig lecker aus! Vielleicht wage ich mich auch dann mal Rhabarber zu kaufen und den Kuchen zu backen;)
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Er ist gerade im Ofen, ich bin sehr gespannt! Danke für das Rezept! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist sooo lecker! (Hab ihn mit Dinkelvollkornmehl gemacht)

      Löschen
    2. Oh, das freut mich sehr! Ist super, wenn anderen die Rezepte auch schmecken!

      Löschen