Montag, 8. April 2013

SW-Challenge Tag 6+7 - Asiatische Bratnudeln


Die letzten beiden Tage waren okay. Ich hab mich mit meinem Schweinehund auf einen Kompromiss geeinigt: Er läßt mich die Woche über in Ruhe, dafür bekommt er am Wochenende seine Leckerlis. ;-)

Mein neues Lieblingskochbuch, "Greenbox" von TIm Mälzer, hält mich außerdem auf Trab, weil darin sooo viele leckere Rezepte sind, die ich probieren muss. Die Fotos sind einfach unglaublich toll, die Rezeptideen einfach genial und der Aufbau toll! Doppeldaumen dafür. Alle Rezepte sind vegetarisch - die meisten vegan oder leicht zu veganisieren.

Und hier mein erstes Rezept daraus, etwas abgewandelt:

Asiatische Bratnudeln mit gebratenem Tofu


Zutaten für 4 Personen:

  • 100 ml Tamari
  • 2 EL Agavensicksaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Wasser oder Weißwein
  • 600 g Brokkoli
  • 2 große Karotten
  • 200 g Spaghetti oder Asia-Nudeln
  • Salz, Pfeffer,  Koriander
  • Sesam- oder Kokosöl zum Braten
  • 1 Packung (200 g) Tofu nach Wahl (ich hatte den Curry-Mango Tofu von Tofutti)

Zubereitung:

Tamari, Agevandicksaft, gehackte Knoblauchzehe und Wasser (Wein) verrühren und aufkochen lassen.
Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nudeln bissfest kochen.
Öl in einer Wok-Pfanne stark erhitzen, Gemüse scharf anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und bissfest garen. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.
Spaghetti abgießen und mit wie das Gemüse scharf anbraten. Die Hälfte der Tamari-Sauce unterrühren und weiterbraten. Nach 2-3 Min. das Gemüse zufügen, sowie den Rest der Tamarisauce. Alles gut durchmischen und fertig braten.
Gewürfelten Tofu in Öl knusprig braten und untermischen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen