Samstag, 25. Mai 2013

Spargel-Taboulé

 
Wieder ein tolles Event, diesmal bei Homemade and baked: Dein Lieblingssalat
Da tun sich viele sicher schwer, denn tolle Salate gibt es ja tausende. Bei mir ist das ganz simpel: ich liebe Restesalat. Egal, was vom Mittagessen übrig blieb, ich mach mir am Abend daraus einen Salat! Klingt vielleicht etwas merkwürdig, ist es manchmal auch - aber meistens sehr lecker!

Heute wurde aus den Resten der Couscous-Pfanne vom Mittagessen ein unglaublich leckeres Taboulé. Dazu aus Wikipedia: Taboulé (arabisch تبولة) ist ein Salat aus der libanesischen Küche. Es besteht aus Petersilie und Bulgur (oder Couscous) sowie Tomaten, Zwiebeln oder Schalotten, Olivenöl, etwas Wasser und Zitronensaft. Gewürzt wird Taboulé mit Pfefferminze sowie Salz und Pfeffer.
Wichtig ist also Bulgur oder Couscous, dazu SEHR VIEL Petersilie, ein paar Tomaten und Zwiebel. Bei mir kam dann noch der grüne Spargel und ein paar Kichererbsen.
Angemacht habe ich mein Taboulé mit einem Tahini-Dressing, weil das mein Favorit ist und weil sonst das Eiweiß im Gericht fehlt....

Spargel-Taboulé


Zutaten:

  • 1/3 Portion der Couscous-Pfanne
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 2 Bund Petersilie
  • 2 EL gehackte Minze (hab ich noch vom letzten Jahr eingefroren)
  • 2 EL Tahini
  • 2 EL Zitronensaft
  • ein guter Schuss Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Reste vom Mittagessen in eine Salatschüssel füllen (wer keine Reste hat braucht ca. 1 Tasse gekochtes Couscous, 1/4 Zwiebel mit 4-5 Spargelstangen angeröstet und weich gedünstet, 1 EL gekochte Kichererbsen). 
Mit der gewürfelten Zwiebel, den in Stücke geschnittenen Tomaten und den gehackten Kräutern vermischen. 
In einer anderen Schüssel die Dressing-Zutaten verrühren und mit Wasser auf die gewünschte Konsistenz strecken.
Mit dem Salat verrühren und mit extra Petersilie garnieren.





Kommentare:

  1. Restesalat klingt in der Tat sehr merkwürdig, sieht aber wirklich appetitlich aus.

    Schönen Sonntag,
    liebe vegane Grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
  2. Die Petersilie würde ich nicht so reichlich verwenden *g* aber ansonsten wäre das ein Slat genau nach meinem Geschmack *mmmmh*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen