Montag, 3. Juni 2013

Bananenmuffins


An diesem langen verregneten Wochenende habe ich viele Stunden in meiner Küche verbracht und ein paar Rezepte ausprobiert. Aber nach all dem experimentieren und probieren, hat sich meine Kleine heute simple Bananenmuffins gewünscht. Die hat sie am liebsten (und ich auch, weil die superschnell gemacht sind und perfekt, wenn man ein paar braune Bananen rumliegen hat, die weg müssen). Natürlich darf der Zuckerguss nicht fehlen, denn sonst kann man ja kein Naschzeug drauf kleben! Und das ist ja das eigentliche Highlight! ;-)
Und als ich gemerkt habe, dass ich unsere Lieblingsmuffins hier noch gar nicht gepostet habe, muss das natürlich sofort nachgeholt werden. 
Das Rezept stammt ursprünglich aus "Vegan lecker lecker", wurde aber im Laufe der Zeit etwas umgemodelt.

Bananenmuffins mit Zuckerguss

Zutaten

  • 2 große reife Bananen
  • 50 ml Agavendicksaft
  • 50 ml Rapsöl
  • 50 ml Sojamilch
  • 100 g Weißmehl
  • 100 g Vollkornmehl
  • 1 TL Kardamon
  • 1 TL Zimt
  • 2 gehackte Datteln
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • Staubzucker
  • Sojamilch
  • Dekor

Zubereitung

Die Bananen zerdrücken und mit den flüssigen Zutaten verrühren. Die restlichen Zutaten mit dem Handmixer unterrühren. 
In Muffinförmchen füllen und bei 200 Grad 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen. 
Aus Staubzucker und etwas Sojamilch ein zähflüssige Glasur anrühren und über die Muffins gießen. Mit Dekoherzchen oder anderer Kuchendeko verzieren.

Kommentare:

  1. Oh wie hübsch die sind, schmecken sicher vorzüglich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir alle lieben sie! Obwohl meine Kleine sich noch mehr Deko-Kitsch drauf wünschen würde! ;)

      Löschen
  2. Schließe mich Salkas Meinung an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Schmecken wirlich lecker!

      Löschen
  3. Oh wie wunderbar...

    liebe pflanzliche Grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Rezept kommt wie gerufen für meine beiden Restbananen!! :-)

    AntwortenLöschen