Mittwoch, 10. Juli 2013

Vegan Wednesday # 47

Ein wunderschöner sonniger Mittwoch, den ich leider in der Wohnung verbringen musste, weil meine Kleine mit Fieber auf der Couch rumlag. Ich kann Euch sagen, wenn Eure Nerven von einem kranken übellaunigen Kind noch nicht total blank liegen, dann schaut Euch mal den ganzen Tag Kinder-Zeichentrick-Serien an... OMG!
Ich bin froh, wenn mein Mann am Abend heimkommt und ich mich auf mein Fahrrad schwingen kann!

Aber gegessen hab ich heute natürlich auch und davon seht Ihr hier meine Bilder:

Gesammelt werden sie übrigens bei Regina von muc.veg.

Was das Essen betrifft, stecke ich momentan mitten in einem Experiment. 8/16 heißt es, was bedeutet, dass man sich 8 aufeinanderfolgende Stunden am Tag aussucht an denen man essen kann. Dann sollte man 16 Stunden fasten. Es ist als Diät gedacht, soll bei mir aber eher der Verdauung helfen. Ich hatte in den letzten Monaten ein paar Probleme damit. Bei mir fällt die Essenszeit auf 7-15 Uhr, weil ich ohne Frühstück nicht funktioniere und sowieso den ganzen Vormittag essen könnte. Nachmittags und Abends aufs Essen zu verzichten fällt mir leichter. Ich versuche das jetzt seit über einer Woche und es geht mir schon wesentlich besser: keine Verdauungsstörungen, Blähungen, Bauchweh oder Schlafstörungen. Toll! Kann ich Euch nur empfehlen. Und man gewöhnt sich erstaunlich schnell daran, nur 2 Mahlzeiten am Tag zu essen (plus ein kleiner Nachtisch).  

Aber jetzt endlich zu meinen Bildern:

Vormittags:
Meine Mittwochsbox (diesmal zuhause genossen): overnight Müsli mit karamellisierten Wassermelonen (Rezept)

 Mittags:
Weil meine Kleine bei Krankheit ja kaum was isst, gab es natürlich ihre beiden Leibspeisen, um doch ein Kalorien in sie reinzubringen: Kürbispommes und Tofuwiener im Schlafrock

Als Nachtisch hatte ich noch einen Kaffee und einen leckeren veganen Doppelkeks mit Orangencreme-Füllung aus dem Reformhaus...

...und ein Kaffee beim Spielemarathon (weil das Fernsehen schon zu langweilig wurde). 

Nachmittagssnack (vor 15 Uhr natürlich): ein leckeres Sojaeis am Stiel

Das waren meine Bilder. Leider ist heute das Grün ein wenig zu kurz gekommen. Das wird morgen bestimmt nachgeholt. 
Und zum Abschluss des Tages wie jeden Mittwoch HIMYM im Fernsehen und 20 km auf dem Hometrainer. 

Kommentare:

  1. Oh, das tut mir leid! Gute Besserung an deine Kleine!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach oje die arme Kleine! Gute Besserung für sie!
    Sehen aber lecker aus die Tofuwiener im Schlafrock. Würd ich auch nehmen ohne krank zu sein ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kleine auch! Aber ihre absolute Leibspeise sind die Kürbispommes

      Löschen
  3. Oh die Pommes und die Wiener sehen toll aus.
    Gute Besserung an die Kleine! Aber bei der Verköstigung gehts sicher bald wieder bergauf :)
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War wirklich am nächsten Tag wieder besser... Ob's am Essen lag? ;-)

      Löschen
  4. Oje, gute Besserung der Maus!!!!!!
    Die Würstel im Schlafrock sind ja mal eine tolle Idee!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die habe ich selbst als Kind schon geliebt. Nur eben nicht in vegetarischer Form.

      Löschen
  5. Tolles Mittagessen! Und von mir auch gute Besserung an die Kleine!

    Das mit dem Fasten hört sich interessant an. Ich kann es mir gar nicht so recht vorstellen, weil ich z.B. nicht einschlafen kann, wenn ich Hunger habe. Früher als 19 Uhr das letzte Mal was essen ging bisher selten. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir
      Aber das ist ja das Tolle an der Methode. Du kannst die 8 Stunden so legen, dass es für Dich passt, z. B. von 13 - 21 Uhr.

      Löschen
  6. Hui, dein Müesli sieht ja lecker aus! Und ich hoffe, dass es deiner Kleinen bald, bald wieder besser geht! Ich war diese Woche auch krank.... - üble Sommergrippe! Tja, 'dafür' bin ich dieses Mal das erste Mal beim Vegan Wednesday mit dabei *freufreu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir und freut mich sehr, dass du wieder gesund bist.

      Löschen
  7. In der Fastenzeit habe ich ähnlich wie du gefastet und es hat wirklich gut getan.. Ich glaube, das sollte mal wieder begonnen werden - allerdings erfordert das Planung, wenn man viel unterwegs ist.. Das war auch der Grund, warum ich den Essbeginn immer weiter hinauszögerte: Ich esse einfach gerne daheim in aller Ruhe, zwischendurch an der Uni oder im Büro macht mich das Essen nicht glücklich und es bleibt ein Loch im Bauch..

    Trotzdem hast du mich jetzt gerade animiert und wenn ich die Klausuren hinter mir habe, lege ich auch mal wieder 2 oder 3 Fastenwochen ein..

    Gute Besserung für die Lütte,
    alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Methode auch toll und werde sie so lange beibehalten, wie es geht. Ich fühle mich leichter und nicht mehr so aufgebläht.

      Löschen
  8. Gute Besserung an deine Kleine und an dich! Von dieser Methode hab ihc noch gar nichts gehört, aber gut, wenn sie bei dir funktioniert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Heute hatte ich leider einen kleinen Rückfall, aber morgen gehts wieder weiter! ;)

      Löschen
  9. Was ist das denn für ein tolles Spiel im Hintergrund?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Wenn Du den vegan Wednesday meinst: dazu erhältst Du mehr Infos, wenn Du auf das Logo rechta weiter oben auf meiner Seite klickst!
      Hoffe, das hilft Dir!
      lg
      Petzi

      Löschen