Montag, 29. Juli 2013

Veganes Pad Thai mit Erdnuss-Sauce


Pad Thai, das thailändische Nationalgericht ist im Prinzip nichts anderes als gebratene Reisnudeln mit allerlei Zutaten. Leider sind beim Originalrezept auch allerlei eklige Zutaten enthalten - von der im asiatischen Essen leider sehr gebräuchlichen Fischauce, über gebratene Eier, bis hin zu getrockneten Krebsen (wie eklig ist das denn ??!!!) wird da so ziemlich alles reingeschmissen. Dabei kann man das so leicht und bestimmt nicht weniger lecker auch rein pflanzlich zubereiten. Und durch die Reisnudeln ist es von Natur aus auch glutenfrei.

Rezepte für veganes Pad Thai habe ich auf diversen Blog schon öfter gesehen, daher möchte ich Euch hier mal meine Art Pad Thai zu machen vorstellen:

Veganes Pad Thai mit Erdnuss-Sauce

Zutaten für 3-4 Personen:

  • Sesamöl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Kopf Frühkraut (oder anderes Kohlgemüse)
  • 1/2 Zucchino
  • 200 g Fisolen (grüne Bohnen)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Tofugewürz (Sonnentor)
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 1 Pkg. breite Reisnudeln (Bandnudeln aus Reismehl)
  • 1 Hand voll gehackte Erdnüsse

Für die Erdnuss-Sauce
  • 2 EL Erdnuss-Mus
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz
  • Wasser

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Kraut in feine Streifen, Zucchino und Fisolen ind kleine Stücke schneiden. Alles in Sesamöl bei großer Hite in einer Wokpfanne anbraten, bis es schön Farbe angenommen hat. Gewürze dazu und weiterbraten. Reisnudel in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen und 5 Min. stehen lassen.
Für die Erdnuss-Sauce alle Zutaten glatt rühren. Soviel Wasser unterrühren, dass die Konsistenz für eine cremige Sauce passt.
Nudelwasser abgießen, Nudeln zum Gemüse in die Pfanne geben und 3-4 Min. mitbraten. Herd abschalten, Sauce unterrühren und auf der Resthitze noch 2 Min. weiterbraten. Gut durchrühren und eventuell nachwürzen.


Kommentare:

  1. mmmh, köstlich, das Rezept kommt ganz oben auf meine ToDo Liste - lecker!!!
    danke dafür!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern getestet und für gut befunden! sehr lecker!!

      Grüßle, Jessi

      Löschen
    2. Habs gelesen! Danke für Deine Erwähnung! Freut mich, dass es geschmeckt hat (Deinem Liebsten wohl eher nicht - Schade)

      Löschen
  2. Wow wie himmlisch! Erdnusssosse (so viele s) geht immer und asiatisch sowieso :-D

    AntwortenLöschen
  3. Bislang koche ich nicht sehr asiatisch, aber die Kombi klingt richtig gut - und außer den Reisnudeln habe ich auch alles im Haus.. Das Gemüse koche ich die Tage auf jeden Fall mal nach :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petzi,
    was ist denn Frühkraut? Irgendein junger Kohl oder ein ganz bestimmter? Sieht wirklich superlecker aus!
    Grüße, Marzipani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Frühkraut nennen wir hier jung geernteten Weißkohl. Die Blätter sind noch grün und zart - sehr lecker!

      Löschen