Sonntag, 25. August 2013

Karfiol-"Käse"-Laibchen

Falls Ihr Euch jetzt fragt, was der Titel bedeuten soll, seid ihr wahrscheinlich nicht aus meinem Land! ;-)) Karfiol ist das österreichische Wort für Blumenkohl und Laibchen nennen wir die Burger, Patties oder wie auch immer sowas sonst bezeichnet wird.
Die fertigen aus dem Supermarkt-Tiefkühlregal habe ich in Veggie-Zeiten immer wieder gern gegessen. Da musste es doch eine Möglichkeit geben etwas ähnliches auch in vegan herzustellen. Heute hab ich es probiert und es ist mir wirklich gut gelungen! Die Laibchen waren saftig, käsig und lecker!

Aber bevor wir zum Rezept kommen, möchte ich an einer tollen Aktion teilnehmen, die ich bei Salka von Bissen fürs Gewissen hier entdeckt habe. Sie nennt sich "Whats in my bag?". Geboren wurde die Idee von Kathrin von ein bisschen vegan.
Und hier zeige ich Euch den Inhalt meiner Tasche:

Meine Tasche habe ich shcon seit der Schulzeit und liebe sie immer noch. Es ist eine einfache und billige Baumwolltasche von H&M. Darauf finden sich jede Menge Sticker mit veganen und Tierschutz-Parolen.
Und jetzt zum Inhalt:
  1. meine Geldbörse von Desigual (habe ich schon vor meiner veganen Zeit gekauft)
  2. IPhone mit meiner Kleinen auf dem Cover, Ipod, Ladekabel und Kopfhörer (das sind neben dem Geld meine wichtigsten Utensilien, ohne die ich niemals das Haus verlasse!
  3. Ausweis-Etui, Karten-Etui, eine Box mit Visitenkarten von meinem Blog und eine Swisscard (wie ein schweizer Taschenmesser, nur in Kartenform). Außerdem ein Glücksbringer von meiner Kleinen (sie hat mich auf einem winzigen Stück Papier gemalt)
  4. Busfahrplan und Haarbürste - meine Schlechtwetter-Utensilien
  5. diverse Haarbänder, Kugelschreiber, Taschentücher und Binden. Ich verliere regelmäßig Haarbänder und Kulis, deshalb so viele davon! ;-)
  6. eine Nylon-Einkaufstasche, damit ich auch bei einem spontanen Einkauf kein Plastiksackerl nehmen muss, und eine Pflasterbox (ist mit Kind überlebenswichtig!)
  7. Kaugummis, Fleck-weg-Stift, Lippenpflegestift und Mini-Sonnencreme

Und was habt Ihr in Eurer Tasche? Macht doch auch mit!

Aber jetzt kommen wir zu meinem Rezept:

Karfiol-"Käse"-Laibchen

Zutaten:

1/2 Kopf Karfiol
100 g gelbe Linsen
3 mittelgroße Erdäpfel
1 Zwiebel
ca. 100 g Mehl
50 g Mandelmus
2 EL Sojamehl
2 EL Hefeflocken
1 TL Zwiebelgranulat
1 TL Knoblauchgranulat
Semmelbrösel

Zubereitung:

Karfiol und Erdäpfel sehr weich kochen. Linsen weich kochen.
Alles in einer Schüssel mit einer Gabel oder einem Stampfer zerdrücken.
Zwiebel würfeln und braun anbraten. Zu dem Püree geben.
Die übrigen Zutaten (außer den Bröseln) zugeben und gut vermischen.
Aus der Masse Laibchen formen und diese in den Bröseln wenden. Falls die Masse zu weich ist, gebt noch mehr Mehl dazu.
Die Laibchen in Olivenöl knusprig braten.


Kommentare:

  1. Sag doch gleich, dass das Blumenkohl ist!!! Bloß gut habe ich es gelesen und gleich auf "speichern" gedrückt:) Ich liebe sie jetzt schon!

    AntwortenLöschen
  2. Die 'Laberl' klingen aber sehr gut und ich musste sehr über die Begriffserklärung lachen :-)
    Cool, dass du uns auch zeigst, was sich in deiner Tasche befindet!

    Alles Liebe,
    Cookies

    AntwortenLöschen