Dienstag, 24. September 2013

Germteigwochen Teil 5 - Chai-Rosinen-Brot


Heute gibts etwas, das ich schon immer mal probieren wollte. Da kam mir das Blogevent von homemade and baked gerade recht. "I's tea time" heißt es und es geht darum Rezepte mit Tee einzureichen. Egal was und egal welcher Tee. Tolle Preise gibt es außerdem zu gewinnen! Vielleicht wollt ihr ja auch noch teilnehmen?

Ich liebe, liebe, liebe Chai-Tee - vor allem im Winter, weil er wärmt und toll duftet und einfach leker schmeckt. Auf orientalische Gewürze steh ich sowieso... Es musste also dieser Tee in ein Rezept verpackt werden.
Rosinen liebe ich auch abgöttisch und so war die Idee auch schon geboren. 

Da ich hier ein Rezept aus einem amerikanischen Buch adaptiert habe, sind die Angaben in Cups. Ich habe eine Kaffeetasse a 250 ml als Cup-Maß genommen.

Chai-Tee-Rosinenbrot

Zutaten:

  • 2  1/4 TL Trockengerm
  • 1 Cup warmer Chai-Tee (2 Pkg. Chai-Tee mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und auskühlen lassen, bis er nur mehr handwarm ist)
  • 1/4 Cup Sirup (Agavendicksaft etc. - ich hatte dunklen Rübensirup)
  • 1 TL Salz
  • 3 Cups Weizenmehl (weiß)
  • 3 TL Rosinen
  • Rapsöl

Zubereitung:

Germ im warmen Tee auflösen, ruhig 5-10 Minuten stehen lassen, bis es Bläschen schlägt.
Sirup und Salz unterrühren, dann das Mehl unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Abgedeckt an einem warmen gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).

Zum Schluss noch die Rosinen unterkneten. Zu einem Laib formen oder wie ich in eine mit Rapsöl ausgestrichene Kastenform legen.

Bei 200°C ca. 15-20 Min. backen. Nach 5 Minuten mit Alufolie oder Backpapier abdekcen, sonst werden die Rosinen, die außen liegen verkohlt!

Mein Brot ist durch den dunklen Sirup dunkel geworden. Wenn ihr Agave oder anderen hellen Sirup verwendet, wird es wie Weißbrot. In jedem Fall ist es ungeheuer lecker - pur oder mit Aufstrich!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das Rezept zu mein Blogevent :) Und lecker hört es sich auch noch an ;)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Ich danke Dir für das tolle Event!

      Löschen
  2. Chai-Brot klingt toll. Das werde ich auch ausprobieren, allerdings doch mit Agavensirup ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, werde ich das nächste Mal auch machen. Dann kommt auch der Chai-Geschmack besser zur Geltung!

      Löschen
  3. mmmmh, das hört sich total lecker an...
    Das muss auf meine (ellenlange) "Ausprobier"-Liste!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha Ha! Wem sagst du das! Meine Liste ist bestimmt schon so lang, dass ich ein Jahr am Stück kochen kann...

      Löschen