Montag, 3. Februar 2014

Apfel-Zimt-Törtchen - zuckerfrei, fettarm und LECKER!

 
Diese Törtchen/Muffins sind super, wenn es schnell gehen muss, aber ohne Reue. Wenn der Süßhunger Dich in die Knie zwingt, wenn sich spontan Besuch zum Kaffee ankündigt oder zur Kinderjause in der Schule - sie sind einfach immer richtig. Und mit Agavendicksaft und nur ein paar Löffelchen Öl sind sie ein gesunder Snack.

Ich habe den Teig in Törtchenform gebacken (in XL-Muffinformen). Da kamen 8 Stück raus. In Muffins-Förmchen sollten es ca. 12-14 Stück sein.

Apfel-Zimt-Törtchen

Zutaten:

  • 150 g Seidentofu
  • 100-150 ml Sojamilch
  • 6 EL Rapsöl
  • 3 EL Apfelmus
  • Agavendicksaft nach Geschmack
  • 300 g Mehl (ich mische gerne weißes Weizenmehl mit VK-Dinkelmehl)
  • 4 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Apfel

Zubereitung:

Seidentofu, Sojamilch, Öl, Apfelmus und Agavendicksaft mit dem Stabmixer oder in der Küchenmaschine pürieren. Mehl, Backpulver und Zimt mit einem Kochlöffel unterrühren. Falls der Teig zu dick wird, noch mehr Milch zugeben. 

Apfel in dünne Spalten schneiden. 

Teig in die Förmchen füllen, Apfelspalten hineinstecken und bei 200 Grad 15-20 Min. backen.

Mit Staubzucker bestreut servieren.


Kommentare:

  1. oh die sehen so lecker aus und das rezept spricht für sich! werde ich gaaanz sicher mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Wow die sehen wirklich fantastisch lecker aus! :)
    Schmeckt man, denn den Seidentofu raus oder wird das von den Äpfeln überdeckt? :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich schmecke den Tofu gar nicht raus. Ich finde sowieso, dass Seidentofu sehr geschmacksneutral ist...

      Löschen