Samstag, 14. Dezember 2013

Arabisches Linsen-Bohnengericht mit Zitronenreis und Minzjoghurt


Ich gehe leidenschftlch gerne in arabisch angehauchte Restaurants. Egal ob türkisch, persisch, libanesisch, marokkanisch oder schon ins indische hineinreichend - ich liebe die Düfte, die Gewürze und meist auch das Ambiente. Da kann so ein typisch österreichisches Gasthaus einfach nicht mithalten. Natürlich wird auch dort gerne und viel mit Fleisch gekocht, vor allem Lamm und Hammel sind hier sehr beliebt (wenigstens bleiben die Schweinchen dort verschont...). Aber da in diesen Ländern die Durchschnittsbevölkerung doch sehr arm ist und sich kein Fleisch leisten kann, gibt es auch jede menge leckere Gemüse- und Getreidegerichte.

Dieses ist eine Eigenkreation basierend auf vielen Malen Speisekarte studieren und durchkosten! Ist wie ich finde sehr lecker geworden und wir bestimmt noch oft abgewandelt und nachgekocht. Besonders die zitronige Note im Reis und die Minze im Joghurt harmonieren perfekt mit meinem geliebten Kreuzkümmel! Aber urteilt selbst:

Arabisches Linsen-Bohnengemüse mit Zitronenreis und Minzjoghurt

Zutaten für 2-3 Personen:

Linsen-Bohnengemüse:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kl. Dose Linsen (400 g)
  • 1 kl. Dose weiße Bohnen (400 g)
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Harissa (scharfe Würzpaste) oder Chilipulver
  • 3 große Tomaten
Zitronenreis:
  • 1 Tasse Reis
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Petersilie
Minz-Joghurt:
  • 250 g Sojajoghurt
  • 1 große Hand voll frische Minzblätter
  • Sal, Pfeffer

Zubereitung:

Reiskörner in etwas Olivenöl anbraten, mit 2 Tassen Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Flamme weich kochen.

Zwiebel und Knoblauch hacken und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Linsen und Bohnen abgießen, gut abspülen und in die Pfanne geben. Gewürze zufügen und alles gut anbraten. Tomaten klein würfeln und zugeben. Hitze reduzieren und unter Rühren ca. 5 Min. braten. Eventuell nachwürzen.

Die Zitrone waschen und die Schale fein abreiben. Petersilie fein hacken. Beides unter den Reis rühren.

Minzblätter fein hacken und unter das Joghurt rühren. Salzen und pfeffern.

Alles zusammen servieren. Schmeckt auch lecker alles gut miteinander verrührt!



Kommentare:

  1. Hallo ;) welchen Sojajoghurt verwendest du denn? Danke schon mal ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich nehme immer das Naturjoghurt von Joya. Finde ich am besten und ist aus österreichischen Sojabohnen.

      Löschen
  2. Ok vielen Dank. Weißt du ob es ihn beim Alnatura gibt? Übrigens eine tolle s
    Seite ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht, ob es Joya in Deutschland gibt. Wenn dann vielleicht bei REWE.
      Ist eine österreichische Marke.
      Und Danke! ;-)

      Löschen