Sonntag, 8. Dezember 2013

Schokoladen-Marzipan-Torte

Dieses wunderbar schokoladige sündige Rezept stammt aus dem Buch "Vegan backen". Ich habe ein paar Kleinigkeiten verändert, weil ich nicht alles zuhause hatte. Die oberfläche der Schokocreme habe ich leider nicht ebenmäßig hinbekommen, darum hab ich das Ganze dann mit etwas Fondant verziert. So sieht die Torte zwar immer noch nicht besonders hübsch aus, aber sie schmeckt wirklich göttlich! Wenn ihr also Fans von Schokolade und Marzipan seid (wie ich), dann lege ich Euch dieses Rezept sehr ans Herz. Es ist ein bißchen aufwändig, lohnt sich aber absolut.

Schokoladen-Marzipan-Torte

Zutaten für eine 26er Springform:

Mürbteigboden:
  • 150 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 75 g Margarine
  • 1/2 Banane (oder anderen Ersatz für 1 Ei)
  • 1 Prise Salz
Schokoladenboden:
  • 150 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 2 gehäufe TL Backpulver
  • 100 ml Sojajoghurt natur
  • 60 ml Rapsöl
  • 50 ml Wasser
  • 20 g Kakaopulver
  • Marzipanschicht:
  • 200 g Marzipan
  • 60 g Staubzucker
  • 1 TL Amaretto
Schokocreme:
  • 600 ml Soja-Schlagobers
  • 300 g Schokolade
  • 10 g Agar Agar
  • 50 ml Wasser
  • 10 g Zucker
  • Ca. 5 EL Marmelade (ich hatte Erdbeer)
  • Deko (geraspelte Schokolade, Marzipan, buntes Fondant etc....)

Zubereitung:

Für den Mürbteig alle Zutaten (Margarine in kleinen Stücken) zu einem glatten Teig verkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis in Größe der Springform ausrollen. Am besten etwas größer, dann den Springformboden drauflegen und ausschneiden. Auf einem mit Backpapier belegten Blech bei 200 Grad ca. 12-15 Min. backen. 

Für den Schokoladenboden alle Zutaten zu einem glatten Rührteig verrühren. 
Den Springformboden mit Backpapier auslegen, den Rand mit etwas Margarine einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Schoko-Rührteig einfüllen und bei 200 Grad ca. 40 Min. backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen. 

Marzipan, Staubzucker und Amaretto verkneten, auf Backpapier rund ausrollen, Springformboden auflegen und ausschneiden. 

Mürbteigboden in die Springform geben, mit Marmelade bestreichen, Schokoboden darauflegen und mit der Marzipanschicht bedecken. 

Für die Scokocreme Wasser mit Zucker aufkochen. In einem zweiten Topf Obers mit Agar Agar verrühren, kurz aufkochen, vom Herd nehmen und Schokolade unter rühren darin schmelzen. Das Zuckerwasser einrühren. Im kalten Wasserbad abkühlen lassen, dabei rühren, denn das Festwerden geht sehr schnell. Wenn eine schöne cremige Konsistenz erreicht ist, auf dem Marzipan verteilen und glatt streichen (bevor die Creme fest wird). 

Über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag mit Schokoraspeln, Marzipan- oder Fondantfiguren verzieren. 



Kommentare:

  1. ui, an eine vegane torte hab ich mich bis jetzt noch nicht rangetraut. hauptsächlich eigentlich weil man meistens total besondere zutaten braucht, die man nur vom veganversand bekommt:P dein rezept hört sich dagegen sehr vielversprechend an:) was hast du denn als soja-schlagsahne verwendet?
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!
      Ich verwende immer Soyatoo Sojasahne, weil es die bei uns im Supermarkt gibt. Natürlich kannst du aber auch andere Sorten online bestellen.
      Kg
      Oetzi

      Löschen
    2. Hmm, von Soyatoo gibts bei uns nur die Sprühsahne, aber ich müsst irgendwas ähnliches noch rumstehn haben, irgend so ne Kokos Whip.
      Wenn ich schon online Sojasahne bestell dann muss es die Hulala sein;)

      Löschen
    3. Hallo Sabine!
      Hulala ist derzeit nicht erhältlich, aber die gesüßte Schlagfix Schlagcreme hat die gleichen Eigenschaften ;o)
      http://www.veganbag.at/shop3/index.php?a=2353
      LG Petra

      Löschen
  2. Schoko und Marzipan in Verbindung mit dem Wort TORTE klingt traumhaft!!!
    GlG Petra (veganbag:-)

    AntwortenLöschen