Freitag, 6. Dezember 2013

vegan Wednesday #68


Heute bin ich wieder ein bißchen spät dran mit meinen Mittwochsessen, aber dafür bekommt ihr auch noch ein par Highlights mitgeliefert.
Gesammelt wird diesmal bei Julia von mixxedgreens.

Zuerst einmal möchte ich Euch meine neuesten Kreationen vorstellen:



Ja, ich habe mich an die Häkelnadel gemacht und meine beiden Lieben in hübschem Neon eingekleidet. Die Farbauswahl lag bei Ihnen, die Modellauswahl bei mir. Wie gefallen Euch meine beiden Schätze?

Außerdem habe ich bei Cookies & Style's Blogevent "Herbsthunger" dieses Super-Paket von meinem Lieblings-onlineshop "Veganbag" gewonnen und eine total süße Schürze. Und? Steht sie mir? ;-)


 Und dann war da noch die Weihnachtsfeier meiner Firma, die in einem gutbürgerlichern österreichischen Gasthaus stattfand. Ich war dementsprechend auf einen Salatteller eingestellt. Aber zu meiner Überraschung bekam ich ein erstklassiges veganes Menü vorgesetzt, das so lecker war, dass ich alles ratzeputz aufgefuttert habe.

Bohnen-Rucola-Suppe mit Blüten

Kichererbsen-Curry mit braunem Reis und Vogerlsalat

Kastanienreis auf Sojaeis mit Apfelschaum und marinierten Quitten
Is das nicht einfach großartig? Und meine Kollegen haben neidisch bemerkt, dass mein Essen mit Abstand immer am besten ausgesehen hat. Vielleicht gibts ja beim nächsten Mal schon mehrere vegane Menüs?! ;-)

So, und jetzt aber zu meinem stinknormalen Mittwoch!
Frühstück: Apfelkuchen mit Schokocreme, den ich noch vom September eingefroren hatte. Leider hat er beim Transport ins Büro etweas gelitten... Wie man an der halb leeren Box erkennt gab es 2 Stücke, aber eins davon wollte einfach zu schnell gegessen werden, um es aufs Foto zu bekommen... ;-)


Snack: Birne und Mandarine mit einem Soja-Kaffee


Mittagessen: gebackenes Vischfilet von Vegourmet mit grünem Karfiol (leider etwas angebrannt). Das hab ich zum ersten Mal ausprobiert. Es war nicht schlecht, aber auch nicht besonders. Hat eigentlich nicht anders geschmeckt als ein Seitan-Schnitzerl. Aber der grüne Karfiol aus meiner Biokiste war - leicht angebraten, nur mit etwas Salz -sensationell lecker!

Abends gab es einen Rest des Viener Schnitzels, das meine Kleine zu Mittag hatte, mit leckerem Fenchel aus dem Backrohr! Mein absolutes Lieblings-Wintergemüse! Dazu Ketchup-Senf-Relish-Mischung.










Kommentare:

  1. Ganz tolle Sachen hast du da wieder gezaubert! Find deine Suppe besonders toll!
    Und die Schürze steht dir ;-)
    Hab grad auch eine bekommen und sie gestern auf meinem Blog gezeigt *g*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, es steht allerdings nicht mir zu, da das mein Menü im Gasthaus war... Aber es war wirklich super!

      Löschen
  2. Wow, da hast du wirklich ein tolles Menü bekommen!!!
    Wie machst du denn den Fenchel? Einfach so ins Backrohr stellen? :)
    Die Schürze steht dir wirklich gut!
    Liebe Grüße
    Catta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ich schneide die Fenschelknolle in Scheiben, mariniere sie mit Olivenöl, Salz, Paprikapulver (oder anderen Gewürzen - worauf ich gerade Lust habe) oder auch Sojasauce, verteile das ganze auf einem Backbleche und backe es bis es schön braun und auch etwas knusprig wird! Ist wirklich sehr lecker!!

      Löschen
  3. WOWOWOW die Mützen sind ja der Wahnsinn - ach dieses Talent wurde mir nicht in die Wiege geleget :)
    Tolles Essen - sieht sehr sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen