Mittwoch, 8. Januar 2014

Karotten-Paprika-Aufstrich


Diesen Aufstrich hab ich inspiriert von einem alten Tupperware-Aufstriche Buch zusammengemischt. Er schmeckt sehr frisch, ist gesund und lecker und man kann ihn mit verschiedenen Gemüsesorten und Gewürzen nach Herzenslust verändern.
Probiert doch auch mal Zucchini, Kohlrabi, Radieschen oder rohe rote Rüben....
Lecker schmecken darin auch eingelegte Gemüsesorten - der Fantasie sind keine Grenzan gesetzt.
Super schmeckt der Aufstrich auch zu Ofengemüse oder als Dip zu Gemüsesticks, Grissini etc.

Karotten-Paprika-Aufstrich

Zutaten:

  • 2 große neutrale Sojajoghurt (je 500 g)
  • 2 große Karotten
  • 1 roter Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Senf
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Joghurt in einem mit einem Geschirrtuch ausgelegtem Sieb in einer Schüssel mindestens 24 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen. Wenn alle Flüssigkeit raus ist, sollten von den 1000 g Joghurt ca. 500 g stichfeste Toprfen-ähnliche Masse übrig bleiben.

Gemüse in der Kückenmaschine fein zerkleinern. Joghurt und restliche Zutaten zugeben und alles noch einmal durchmixen lassen, bis die Masse gut vermengt ist.

Auf Brot oder als Dip genießen!


Kommentare:

  1. Hallo Petzi! Mensch, das sieht ja klasse aus. Das würde ich super gerne nach machen. Weißt du vielleicht wie lange der Aufstrich sich im Kühlschrank hält? Immerhin ist es für ein einsamen Veganer (Freund Omni)jede Menge zu essen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Mir gehts auch so. Mein Mann ist zwar Vegetarier, aber sehr wählerisch bei Gemüse... ;-)
      Ich hatte ihn in einem Einmachglas im Kühlschrank über eine Woche und er war immer noch sehr lecker!

      Löschen
  2. Mh, der Aufstrich sieht klasse aus! Den muss ich mal ausprobieren! Meinst du Seidentofu würde anstelle von Sojajogurt auch gut funktionieren/schmecken?
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube schon, dass das geht. Aber ich denke, dass man den auch abtropfen lassen muss, damit der AUfstrich fest wird.

    AntwortenLöschen
  4. wird sicherlich mal ausprobiert :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petzi,

    ich LIEBE Gemüse-Aufstriche jeglicher Art. Daher muss ich deinen ganz dringend mal ausprobieren. Danke für dein Rezept :-)

    Liebe Grüße
    Hannah

    Ps: Was hast du denn da für eine tolle Unterlage? Die Europakarte?

    AntwortenLöschen