Mittwoch, 22. Januar 2014

Vegan Wednesday #74

Schon wieder ein euer Mittwoch und ich habe fleißig alles Essbare festgehalten, das heute meinen Weg gekreuzt hat.

Gesammelt werden die Bilder heute bei Frau Schulz. Vielen lieben Dank!

Ich stecke gerade in der dritten Woche meiner Vegan For Youth Challenge,  und bin immer noch ganz brav. Heute gab es eine kleine Ausnahme, aber ansonsten gehts mir mit der Challenge sehr gut und ich fühle mich sehr wohl! Leider ist das Nachmittags-Tief gepaart mit Süßhunger immer ncoh täglich da. Aber ich hab mir ein paar gesunde, zuckerfreie Kleinigkeiten auf Vorrat gemacht, die mir darüber hinweghelfen.






Frühstück: selbstgebackene VFY-Ciabata-Brötchen mit selbst zusammengepanschtem Kokos-Schoko-Streich. Dazu hab ich Kokosflocken, Haselnüsse, Kakaopulver und etwas Agavendicksaft in der Küchenmaschine gut 15 Min. geschreddert, bis es schön cremig wurde. Lecker!!! Dazu mein obligatorischer Sojamilch-Kaffee.

Zwischendurch: grüner Smoothie aus Banane, Karottensaft und Ruccola

Mittagessen: Blätterteig-Pizza 
Blätterteig entspricht natürlich ganz und gar nicht den CHallenge-Regeln, da er ein Convenience-Produkt ist und sowohl Weißmehl, Margarine und Zucker als auch Konservierungsstoffe enthält (pfui, also). Aber mein Kind wollte unbedingt Pizza und da hatte ich natürlich keinen perfekten Vollkorn-Germteig vorbereitet... :-(
Aber was solls, Ausnahmen müssen auch mal sein. Lecker wars auf jeden Fall.
Belag: selbstgemachte Tomatensauce, Kürbisspalten, Brokkoli, Mais Paprika, Räuchertofu und Mandelmus-Topping

gegen das Nachmittags-Tief: 4 von meinen unglaublich leckeren gesunden rohen Eiskonfekt-Stückchen. Hier zum Rezept

Abends: Rotkraut-Kichererbsenpfanne mit ein paar übriggebliebenen Brokkoliröschen

Und jetzt freu ich mich darauf zu sehen was es bei Euch so gab!

Kommentare:

  1. Dein Eiskonfekt sieht wirklich ganz toll und lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. oh gibst du mir dein rezept für die Rotkrautpfanne? Hab noch nen rotkohl da und hatte keine idee, was ich mal anderes damit machen könnte, dein gericht würde ich gern ausprobieren!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi!
      Ich habe Zwiebel angebraten, Räuchertofu klein schneiden und mitbraten. Rotkraut in feinen Streifen dazugeben. Immer wieder umrühren und 10 min. braten Falls Du das Kraut etwas weicher hebn willst, mit 1/8l Wasser aufgießen und zugedeckt kochen, bis das Wasser verdunstet ist. Ich mags aber gern ein bißchen knackiger und habs nur gebraten. Kichererbsen und Gewürze dazu (Kurkuma, Garam Masala, Salz, Pfeffer). Mit Sojasahne ablöschen, nachwürzen und fertig. Ich hab dann noch ein paar gekochte Brokkoliröschen dazugegeben, die ich noch übrig hatte.
      Hoffe, das hilft Dir weiter, genaue Mengenangaben weiß ich leider nicht... Habe alles nur irgendwie zusammengeschmissen.. ;-)

      Löschen
  3. Unfassbar wie gut das wieder aussieht bei dir! Einen Smoothie mit Rucola habe ich noch nie probiert. Wird der nicht zu scharf? Stell ich mir mit einem solch dominanten Geschmack irgendwie too much vor. Ich nehm für meine immer Jungspinat oder halt was grünes, was nach nicht so viel schmeckt.

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich nehm normalerweise auch Spinat, aber den gibts ja leider im Moment nicht (zumindest nicht in meinem Bioladen). Also hab ich den Rucola mal probiert. Ich finde man riecht ihn mehr, als man ihn schmeckt. Ich habe allerdings sicherheitshalber eine halbe Banane mehr dazugegeben als sonst. Aber ich fands sehr lecker...

      Löschen