Samstag, 15. Februar 2014

Müsliweckerl zum Frühstück

Hach, wie hab ich sie vermisst, die Müsliweckerl vom Bäcker nebenan. Die habe ich geliebt: gerade richtig süß, außen knusprig und innen weich! Mit einer Menge leckerer Nüsse und Rosinen! Leider sind die alles andere als vegan: Milchpulver und Honig sind nur die deklarierten unveganen Zutaten. Und die meisten von uns wissen ja mittlerweile, dass in industriell hergestelltem Gebäck noch andere eklige Zutaten drin sind, die nicht deklariert werden müssen. Hier also meine Lösung: selber backen.
Ich finde sie sehr gelungen und am besten noch warm aus dem Ofen mit Nussmus bestrichen. Lecker!

Müsliweckerl

Zutaten für 12 Stück:

  • 300 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 Pr. Salz
  • 225 g Sojajoghurt
  • 100 ml Rapsöl
  • 150 g Früchtemüsli (zuckerfrei) oder eigene Flocken-Samen-Trockenfrüchte-Mischung

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einem Teig kneten. 
Mit feuchten Händen 12 Brötchen formen und bei 175 Grad Umluft ca. 35 Min. backen.




1 Kommentar:

  1. Oh, die klingen super! Ich suche schon länger nach irgendeinem Gebäck, dass sättigend ist (Vollkorn), gesund, nicht viel rumsaut und toll zum mitnehmen ist. Die würde ich einfrieren und Abends immer für den nächsten Tag auftauen. Rezept ist abgespeichert. Dankeschön!
    Liebe Grüße,
    Lynelle.

    AntwortenLöschen