Montag, 31. März 2014

Bärlauchzeit! Chicoree-Geschnetzeltes mit Bärlauchsauce und SUPERHELDEN

Endlich komme ich mal wieder dazu, ein Rezept zu verbloggen. Ich habe es in den letzten 2 Wochen bereits 3 Mal gemacht, weil wir es so lieben und weil eben gerade Bärlauchzeit ist. Die Spaziergänge mit der Kleinen in die Au um den wilden Knoblauch zu pflücken sind immer lustig und das erfinden neuer Rezepte ist für mich dann die Krönung. Diese Variante kann ich Euch wärmstens empfehlen, weil sie toll kombinierbar ist mit allen möglichen Getreiden (Reis, Quinoa, Weizen etc.), Pasta oder einfach einem Stück frischen Brot und einem grünen Salat (mein Favorit). Außerdem geht es ruck-zuck, ist also ideal wenn man Mittags heimkommt und das Kind laut HUNGER schreit - und ist außerdem oberlecker!

Vorher möchte ich Euch noch die 3 (!!) Torten (ja, sie konnte sich einfach nicht entscheiden welche sie wollte, also wurden es 3) präsentieren, die ich für die Kindergeburtstagsfeier meiner Kleinen gebacken habe:

Es gibt einfach sooo viele tolle Superhelden! Wie soll man sich da entscheiden??



Chicoree-Geschnetzeltes mit Bärlauch-Sauce

Zutaten für 2:


  • 1/2 Zwiebel
  • 200 g Seitan (Lupinen, Hanfsteak oder anderes Fleischersatzprodukt oder auch Sojaschnetzel)
  • 1 Chicoree (oder anderes Blattgemüse wie Chinakohl, Kraut, Wirsing etc.)
  • eine Handvoll gekochte Kichererbsen (oder andere gekochte Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Linsen)
  • 100 ml Sojacuisine
  • 1/2 Handvoll Bärlauchblätter (ca. 15 Blätter)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

Zwiebel würfeln und in etwas Olivenöl anbraten. Seitan in mundgerechte Streifen schneiden und mitbraten.
Chicoree in Streifen schneiden und zugeben. 5 Min. unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze braten.
Kichererbsen zugeben, mit Sojacuisine aufgießen und weitere 5 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Paprikapulver bestreut und Bärlauch garniert servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen