Mittwoch, 12. März 2014

Gefüllte Paradeiser "alla Mamma"


Solche gefüllten Paradeiser hat uns die Mamma meiner italienischen Freundin gezaubert, als wir sie in Mestre besucht haben. Unglaublich lecker! Seitdem versuche ich, das Rezept ungefähr so hinzubekommen. Heute bin ich erstmals mit dem Ergebnis zufrieden und darum stelle ich es Euch hier vor.
Die Paradeiser eignen sich als Vorspeise oder Beilage zu allem Möglichen. Wir haben dazu Pasta mit Tomatensauce gegessen, weil ein Kind mitisst . Und jeder der Kinder hat weiß, dass man mit gefülltem Gemüse nur eine gerümpfte Nase und ein "sowas Ekliges esse ich nicht" erntet. Deshalb muss bei jedem Gericht ein kindgerechter Anteil enthalten sein. Für ein Essen unter Erwachsenen ist es natürlich schöner, die Paradeiser einfach auf dem Soßenspiegel zu servieren oder als Beilage zu Bratlingen.


Gefüllte Paradeiser "alla Mamma"

Zutaten für 2-3 Pers.:

  • 5 große Fleischtomaten oder 8 normale
  • 100 g vegane Margarine
  • 100 g Semmelbrösel
  • 30 g gepopptes Quinoa (oder Amaranth oder Puffreis)
  • 2 EL Petersilie
  • 3 EL veganer Rahm oder Frischkäse
  • 1 EL Hefeflocken
  • Kräutersalz
für die Paradeissauce:
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ausgehöhlte Innereien und Saft der Paradeiser
  • 1 EL getrockneter Basilikum
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Oberteil der Paradeiser abschneiden und aushöhlen. Inneres und Deckel für die Sauce aufheben.
Margarine schmelzen und mit den Bröseln und dem Quinoa in einer Schüssel verrühren. Petersilie und Rahm unterrühren und mit Hefeflocken und Salz würzen.
Den Boden einer ofenfesten Form mit etwas Öl ausstreichen und die ausgehöhlten Paradeiser hineinsetzen.
Mit der Füllung füllen und je ein Butterflöckchen aufsetzen.
Mit Ober-/Unterhitze bei 200°C ca. 15-20 Min. überbacken.
Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Olivenöl dünsten.
Die Innereien der Paradeiser klein schneiden und mitsamt Saft und Kernen zugeben. Kräuter zugeben und aufkochen. In den Standmixer umfüllen und zu einer feinen Sauce mixen. Zurück in den Topf, würzen und köcheln, bis die Sauce etwas eingedickt ist.
Mit den Paradeisern servieren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen