Donnerstag, 6. März 2014

Vegan Wednesday #80

Dieser Mittwoch war für mich sehr entspannt. Ich bin mit einer Sehnenscheidenentzündung im Krankenstand und sitze eigentlich den ganzen Vormittag nur rum und lese oder schaue fern, bis ich die Kleine von der Schule hole. Der Nachteil ist, dass meine rechte Hand lahmgelegt ist und ich leider mit links gar nichts kann... :-( Sogar das tippen hier mit einer Hand macht mir zu schaffen. Geschweige denn mich und die kleine anziehen oder sonstige alltägliche Dinge wie Auto fahren etc. Wirklich seltsam so hilflos zu sein...

Naja, ich hab es aber trotzdem geschafft, uns etwas zu Essen zu machen, auch wenn ich zugeben muss, dass mich mein Mann beim Abendessen sehr unterstützt hat - eigentlich bin ich nur rumgestanden und hab Kommandos gegeben... ;-)

Gesammelt werden die Mittwochsbilder diese Woche bei Missy Cookie.



Zum Frühstück gabs gerösteten Haselnuss-Schoko-Porridge mit Birne und Weichseln aus dem Glas (Rest von meiner Schwarzwälder-Kirschtorte vom Wochenende). Dazu Sojamilch-Kaffee mit dem Leitspruch des Tages! ;-)


Zwischendurch gabs eine Banane mit Mandelmus und Hanfsamen. Obst mit Nussmus könnte ich zur Zeit dauernd essen! 


Mittags machte ich mir einen kleinen Süßkartoffel-Spinat-Auflauf mit Räucher-Mozzarisella uns Sojacuisine überbacken und Cashew-Parmesan bestreut. Diese Single-Auflaufformen finde ich toll, denn meistens mögen meine beiden Mitesser die Dinge nicht, dich ich mag und so gibts dann oft verschiedene Mini-Aufläufe.


Abends kochte mein Mann unter meiner Anleitung (er würde es wahrscheinlich Kommando nennen) diese Wraps mit Kräuter-Aufstrich, Salat uns geröstetem Paprikagemüse. Mmmhh!

Und wie war Euer Tag so? Fastet Ihr denn momentan? Ich bin zwar überzeugte Atheistin,aber ich finde die Idee schön, eine festgelegte Zeit lang auf etwas zu verzichten, um seine Energie wieder aufzuladen oder einfach die Selbstdisziplin zu testen. Ich persönlich verzichte 40 Tage lang auf Zucker und Süßkram (deshalb auch der vermehrte Obstkonsum), was für mich bestimmt der größte Verzicht ist. Nur Kaffee wäre noch schlimmer! Vielleicht gehe ich das im nächsten Jahr an, man soll sich ja nicht überfordern! Wenn ich an den Mädelsabend am Samstag denke, wo ich normalerweise gerne Cocktails vernichte, fällt mir auch der Zuckerverzicht sehr schwer.... Meine geliebten Mojitos werden wohl bis Ostern warten müssen! :-(

Kommentare:

  1. Oh nein, gute Besserung wünsche ich dir!
    Ich faste dieses Jahr nicht. Außerdem finde ich, dass die Idee des Fastens wenig mit Religion zu tun haben muss. Man hält sich halt nur an den gleichen Zeitraum.
    Ich habe nur einmal gefastet und das ist schon eine Weile her (auf Fleisch). Da hat ein Freund sich auch ständig über mich aufgeregt, weil es ja anscheinend bescheuert ist, zu fasten, wenn man nicht christlich ist... Finde ich nicht!
    LG Avilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass Verzicht nicht nur auf religiöse Menschen beschränkt ist, sondern jedem gut tut.

      Löschen
  2. wie bewwahrst du deine Hanfsamen auf ? und wie lange hast du die ? mir ist letztens die ganze Dose verschimmelt....
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fülle alle meine Vorräte in Schraubverschluss-Gläser. Wenn sie trocken gelagert werden dürften die Samen eigentlich nicht schimmeln. Vielleicht hatte bei Dir diePackzng schon beim Kauf was...

      Löschen
  3. Oh Oh, das klingt ja nicht so gut..
    Gute Besserung, liebe Petzi - und ich würde IMMER bei dir mitessen (die zwei wissen ja gar nicht, was sie verpassen ;) )..

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha Ha! Danke, das Kompliment kann ich nur zurückgeben.

      Löschen