Montag, 28. April 2014

Sonntagsfrühstück: Heidelbeer-Pfannkuchen

Sonntage sind doch was tolles! Lange schlafen gibts für Menschen wie uns (deren Kind um 5:30 durch die Wohnung brüllt: "Ich bin schon munter") ja leider nicht, aber ein superleckeres Spezial-Frühstück muss einfach sein, wenn wir Zeit haben. Diese leckeren kleinen Dinger schauen zwar ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus mit ihrer dunklen Farbe, sind aber genial lecker und absolut ein wenig morgendlichen Aufwand wert. Die Heidelbeeren am besten über Nachtauftauen lassen, dann gehts morgens auch schnell.



Heidelbeer-Pfannkuchen

Zutaten für 4 Stück:

  • 50 g Tiefkühl-Heidelbeeren
  • 45 g weiche Margarine
  • 30 g Agavendicksaft
  • 1 Pkg. Vanillezucker (oder 1/2 TL gemahlene Vanille)
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 ml Sojadrink Vanille
  • Öl zum einfetten des Waffeleisens

Zubereitung:

Heidelbeeren in einem Sieb auftauen lassen. Den Saft für etwas anderes (z.B. einen Smoothie) aufheben.
Die restlichen Zutaten mit dem Handmixer verrühren, Heidelbeeren unterheben.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
Nacheinander 4 Pfannkuchen backen und mit Staubzucker bestreut servieren.


1 Kommentar: