Sonntag, 11. Mai 2014

Muttertag - Schlemmen, aber bitte gesund und lecker!

Ich kann es selbst kaum glauben, aber ich hab's tatsächlich geschafft. Ich hab am Muttertag keine  Millionen Kalorien zu mir genommen, sonder mich gesund ernährt. Aber trotzdem war es ein fantastischer Schlemmertag! Was, das glaubt Ihr mir nicht? Schaut selbst:

Nach einem Kornspitz-mit-Aufstrich-und-Rohkost-Frühstück und einem süßen Gedicht vorgetragen von einem kleinen Engel (ja, manchmal kommt das auch vor... ;-))

Mittags im Restaurant hat sich der Chefkoch sehr bemüht und ein veganes Essen für mich zubereitet: gebratener Tofu mit gebratenem Gemüse. Jaaaaa, nicht besonders originell und auch etwas trocken, aber die Mühe wird natürlich honoriert und immerhin war es sehr gesund und kalorienarm (und hübsch anzuschauen).


Nachmittags zum Kaffee gabs meine selbstgebackene Mohntorte - und das war eine ganz besondere:
roh-vegan ohne Mehl und Zucker nach diesem Rezept von Simply-raw-bakery Gründerin Gabriele.
Es ist ein fantastisches Rezept, das ich nur ein bißchen abgeändert habe. Ich habe den Teig nach Rezept gebacken, ihn mit Marmelade gefüllt (ist natürlich nicht roh) und mit Zuckerguss überzogen und veganen Zuckerherzen dekoriert (widerspricht natürlich beides der Rohkost). Dadurch wurde der Kuchen ein bißchen ungesünder, aber dennoch (oder deshalb ??) sehr lecker und wurde sehr gelobt!
Davon gabs 2 Stück, weils soooo lecker war!



Abendessen fiel deswegen aus, weil ich immer noch pappsatt war.

Also sagt selbst, gut durch den Tag gekommen, oder? Nicht ganz zuckerfrei (wie ich eigentlich zu Zeit leben möchte), aber eine kleine AUsnahme hin und wieder muss man sich auch gönnen...

Und jetzt noch einen schönen restlichen Muttertag allen Mamis unter Euch! Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Feier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen