Samstag, 31. Mai 2014

"Topfen"kissen mit Schokofüllung


Hier kommt wiedermal etwas Sündiges daher. Ich habe das Rezept für Topfenteig aus einem alten Schul-Kochbuch meiner Schwester veganisiert, was erstaunlich gut funktioniert hat.
Als Füllung habe ich einfach Schoko-Stückchen genommen, ich kann mir aber auch sehr gut Marmelade, frische Früchte (Beeren) oder auch eine pikante Füllung vorstennen. Dann müßte man allerdings den Zucker im Teig weglassen.
Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und probiert es aus!


Vegane Topfenkissen mit Schokofüllung

Zutaten:

"Topfen"teig:
  • 500 g Sojajoghurt (Über Nacht in einem Geschirrtuch in einem Sieb abgetropft)
  • 100 g weiche Alsan
  • 1 Ei-Ersatz (1 EL Sojamehl mit 3 EL Wasser verrührt)
  • 250 g weißes Weizenmehl + mehr zum Ausrollen
  • 1 Pkg. (17 g) Backpulver
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
Füllung:
  • 16 Stück vegane Schokolade
Deko:
  • Sojamilch
  • Hagelzucker

Zubereitung:

Sojajoghurt in ein mit einem Geschirrtuch ausgelegtes Sieb geben, und über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen (ergibt etwa 250-270 g).
Alsan etwa 20 Min. vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen.
1 EL Sojamehl mit 3 EL Wasser verrühren und quellen lassen.

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verrühren.

Die Arbeitsfläche anständig bemehlen und den Teig darauf 1/2 cm dick ausrollen. Ist eine klebrige Sache und Ihr müsst immer wieder anständig nachmehlen, aber es geht.

Mit einem Wasserglas Kreise ausstechen. Auch das Glas immer wieder in Mehl tunken. Bei mir wurden es 32 Kreise, aber das kommt auf Euer Glas an. Auf jeden Fall muss es eine gerade Anzahl sein.

Die Hälte der Kreise auf einem oder zwei Backbelchen verteilen, je ein Stück Schokolade darauf legen und die Ränder mit etwas Wasser befeuchten. Je einen Teig-Kreis daraufsetzen und die Ränder gut festdrücken und verschließen.


Mit Sojamilch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Bei 180 °C ca. 20 Minuten backen, bis sich die Kisschen etwas bräunen. Auskühlen lassen  und genießen.



Kommentare:

  1. Oooh, die sehen ja lecker aus! Ich würde sie definitiv auch mit Schokolade füllen...oder vielleicht Erdnussbutter mit Marmelade...?! Mhhhh:)
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm..die Topfenkissen sehen sehr fein aus, da würde ich jetzt am liebsten einen davon essen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, die sehen toll aus - und grad jetzt wo sich bei mir Hunger meldet :o)
    "Topfen"-Teig hab' ich noch nicht gewagt - sollte ich unbedingt!
    Liebe Grüße
    Petra (veganbag)

    AntwortenLöschen