Samstag, 4. Oktober 2014

Kürbis-Birnen-Weckerl: Blogevent Kürbis küsst Birne

 
Cookie, Angie, Yv und Alex veranstalten ein tolles Blogevent für uns vegane Blogger aus Österreich. Ich habe ja den veganen Bloggerstammtisch leider verpasst, aber bei diesem Event muss ich auf jeden Fall dabei sein! Das Thema ist "Kürbis küsst Birne", was ja schon für sich spricht. Gesammelt werden vegane Rezepte, in denen sowohl Kürbis als auch Birne enthalten sind. Die Kombi klingt so super, dass ich bestimmt mehr als ein Rezept daraus machen werde!

http://www.freudeamkochen.blogspot.co.at/2014/10/kuerbirne-kuerbis-kuesst-birne-blogevent-vegan.html


Hier ist mal mein erstes. Die Weckerl sind eher süß gehalten und somit perfekt zum Frühstück mit Margarine / Marmelade / Schokoaufstrich oder einfach pur. Ich liebe Rosinenweckerl und diese Variante finde ich besonders lecker.

Probiert es mal selbst aus!




Kürbis-Birnen-Rosinenweckerl

Zutaten:

  • 150 g Hokkaidokürbis
  • 250 g Birne (1 große)
  • 420 g Weizenmehl
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 125 ml Reismilch
  • 1 EL Margarine
  • (optional: 1-2 EL Agavendicksaft)
  • 2 EL Rosinen

Zubereitung:

Kürbis und Birne entkernen und in Würfel schneiden (schälen ist bei beiden nicht nötig). In etwas Wasser zugedeckt weichkochen. Abgießen und mit dem Stabmixer pürieren. Auskühlen lassen.
Milch mit Margarine in einen kleinen Topf geben und erwärmen (nicht zu heiß werden lassen, nur warm). Zur Seite stellen, bis die Margarine geschmolzen ist.
Mehl und Trockengerm vermischen, Milchgemisch unterrühren. Abgekühltes Kürbis-Birnenpüree zugeben, Rosinen und eventuell etwas Agavensirup (ich hab keinen reingetan, weil ich dann ja sowieso Marmelade draufschmiere) zugeben und gut verkneten. Falls es zu klebrig ist, noch etwas Mehl zugeben. Wenn sich der Teig von Schüsselrand löst, zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Mit feuchten Händen kleine Weckerl formen oder Teigkugeln in Muffins-Formen setzen. Bei 200°C 15-20 Min. backen (Stäbchenprobe!). Am besten noch warm genießen!













Kommentare:

  1. Danke für Dein tolles Rezept, es ist bereits am Pinterest-Borad verlinkt

    http://www.pinterest.com/veganebloggerat/veganes-blog-event-k%C3%BCrbirne-k%C3%BCrbis-k%C3%BC%C3%9Ft-birne/

    Wir freuen uns schon auf weitere Ideen und Umsetzungen von Dir!

    LG

    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. What a freaking delicious recipe & what a lovely combo of fine ingredients! I only combined these 2 together in a Fall soup & loved the combo so much! I am making them today!

    AntwortenLöschen