Dienstag, 7. Oktober 2014

Kürbis-Knusperschnitzel mit Birne: Blogevent Kübirne


Und hier kommt auch schon mein 2. Beitrag zum Blogevent der veganen Foodblogger Österreichs.

http://www.freudeamkochen.blogspot.co.at/2014/10/kuerbirne-kuerbis-kuesst-birne-blogevent-vegan.html

Dieses ist ab sofort meine Leibspeise. Ich wollte mal versuchen, den Kürbis mit einer Knusperpanier zu machen und es wurde soooo lecker! Mach ich ab jetzt immer so! 
Warum die Birne? Naja, das ist die klassische Art, wie Wienerschnitzel bei uns serviert werden: mit Preiselbeer-Birne. Leider hatte ich keine Preiselbeer-Marmelade da, aber mit Erdbeer ist es auch sehr lecker!


Kürbis-Knusperschnitzel mit Marmeladebirne

Zutaten für 2:

  • 4 Scheiben Kürbis, geschält (z. B. Butternut)
  • 6 EL Mehl
  • 6 EL Eiersatzpulver oder Sojamehl
  • 12 EL Wasser
  • 50 g Cornflakes, ungesüßt
  • Olivenöl
  • 1 große Birne
  • 2 EL Preiselbeermarmelade (oder ander rote Marmelade)

Zubereitung:

Eiersatzpulver mit Wasser glatt rühren und kurz stehen lassen. 
Cornflakes mit den Händen fein zerbröseln. 
Die Kürbisscheiben zuerst in Mehl, dann in der "Ei"mischung und dann in den Cornflakes wenden. Alles fest drücken. 
Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, hitze reduzieren und Kürbis von beiden Seiten knusprig backen. Es braucht ca. 15-20 Min. auf kleiner Flamme, bis die Kürbisscheiben durch sind (je nach Dicke). 
Birne schälen, halbieren und Kerngehäuse und Strunk entfernen. Kurz in etwas Wasser weich dünsten.
Alles auf dem Teller anrichten, Birne mit Marmelade füllen, eventuell mit Kürbiskernen bestreuen.
Dazu passen Reis oder Pommes.

Dazu gabs Karotten-Paprika-Salat (natürlich mit Kürbiskernöl!)



Kommentare:

  1. Danke für Dein zweites tolles Rezept. Dein Rezept ist bereits am Pinterest Event Board:

    http://www.pinterest.com/veganebloggerat/veganes-blog-event-k%C3%BCrbirne-k%C3%BCrbis-k%C3%BC%C3%9Ft-birne/

    Liebe Grüße

    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Oh man! Das sieht klasse aus! Das MUSS ich unbedingt nachkochen!! :D
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen