Mittwoch, 1. Oktober 2014

Vegan Wednesday # 110

Am 110. Vegan Wednesday sammelt für uns Annette auf ihrem wunderschönen neuen Blog.

Am heutigen Tag war ja ganz schön viel los. Zuerst einmal feiern wir 90 Jahre Radio, weshalb ich hier meinen momentanen Lieblingssong aus den letzten 39 Jahren (ja, so alt bin ich schon) mit Euch teilen möchte:


Einfach genial, finde ich. Was haltet Ihr davon?

Außerdem ist heute Tag des Kaffees. Ich bin ein bekennender Kaffee-Junkie und liebe das braune Gebräu! Aber an dieser Stelle möchte ich eine kleine Bitte anbringen. Achtet beim Kauf von Kaffee, Tee und Kakao BITTE auf Fairtrade-Qualität! Ich weiß, es ist teurer und auch schwerer zu bekommen, aber schaut Euch diesen Film mal an (ist über Kakao, aber beim Kaffee sind es ja leider die gleichen Zustände) und entscheidet dann selbst, ob ihr das unterstützen wollt!


Und schließlich ist heute auch noch internationaler Brustkrebstag. Auch ein wichtiges Thema ist, denn ich denke mittlerweile kennt jeder von uns mindestens eine/n Betroffene/n. Was kann man hier tun? Ich denke, als Veganer ist man schon auf dem richtigen Weg, da man eine Menge Gifte aus seiner Ernährung gestrichen hat. Wenn man dann noch auf die Umwelt schaut, nachhaltig lebt und Gifte und Chemikalien vermeidet, kann man das Krebsrisiko bestimmt minimieren.

Aber jetzt genug gequatscht. Jetzt kommen meine Mittwochsbilder:



Das Frühstück bestand wie immer aus Joghurt-Müsli-Obst-Mischmasch. Heute: Limetten-Joghurt (Alpro), Weingartenpfirsich (aus Österreich!), gepopptes Quinoa, gepoppter Reis, Haferflocken, Rosinen, Hanfsamen, Chiasamen.

Als Snack gabs einen zuckerfreien Müsli-Muffin mit Apfelmus-Topping aus dem tollen Buch "Mayims vegan table" von der wunderbaren Mayim Bialik.

Mittagessen: "Rosa Pasta" bestehend aus Maisspaghetti mit Rote Rüben-Kohlsprossen-Cahew-Sauce und Mandelparmesan

Abends gabs nach diesen Millionen Tageskalorien etwas Leichtes: gemischter Salat aus Pflücksalat, Kapuzinerkresse, Tomaten (alles vom Balkon), Paprika, Karotte, getrockneten Tomaten und Walnüssen mit Kernöl-Balsamico-Dressing. Einfach fantastisch!



Kommentare:

  1. Superlecker alles! Bei mir gab es auch den Cremoso-Joghurt, allerdings die andere Sorte, Apfelstrudel! Hattest du schon beide und kannst einen Vergleich anstellen?

    Und sag mal, gibt es zu der Nudelsauce ein Rezept? Die klingt ja köstlich!

    Alles Liebe
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie!
      Ich hatte hier kein Cremoso, sondern das normale Limettenjoghurt von Alpro. Aber Cremoso liebe ich auch! Ich bin definitiv der Zutronige Typ, vor allem weiles auch eine tolle Kokos-Note hat. Aber das Apfelstrudel finde ich auch lecker. Ich muss nur die Stückchen darin nicht haben...
      Rezept kann ich dir zu der Sauce nicht geben. Ich habe Cashewsahne gemacht (Cashews eingeweicht und mit Wasser, zitronensaft, Hefeflocken ubd Gewürzen püriert). Dann geradpelte Rote Rübe und Reste von Kohlsprossen aus dem Rohr angebraten, mit der Sahne aufgegossen und gewürzt. Hoffe, das hilft dir.
      Liebe Grüße, petzi

      Löschen
  2. Ah Petzi, was muss ich tun, damit du mir mal einen Kindergeburtstag ausrichtest? Mit rosa Nudeln und Blümchensalat und all den anderen Zauberhaftigkeiten?

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen