Montag, 24. November 2014

Veganer Adventmarkt - Vegan Planet Wien - Kokos-Bananen-Schnitte

Wow, was für ein Wochenende. Voller veganer Leckereien!

Am Samstag veranstalteten die Mädels von veggruf und Heidi von Veganpowercooking einen veganen Adventsmarkt im Rahmen des Adventsmarkts in der Rehberger Kellergasse.
Ich habe ein paar Sachen dafür gebacken und auch beim Verkauf geholfen.
Hier meine Bäckereien:
Baguette (Brötchen-Rezept aus Vegan lecker lecker umgewandelt)
Kokos-Bananen-Schnitte (Rezept weiter unten)
Death by Chocolate-Muffins (aus Veganpassion) und die Leckereien der anderen fleißigen Bäckerinnen

Und jetzt ein paar Impressionen vom Adventmarkt:

So viele vegane Leckereien! Mmmhh!
und ich als fleißiges Helferlein...
Und am Sonntag hab ich der Vegan Plante, die zum ersten Mal in Wien stattfand, einen Besuch abgestattet:
Vegane Rohköstlichkeiten
Süßes....
Deftiges....

... und T-Shirts

Und jetzt möchte ich Euch noch das Rezept meiner Kokos-Bananenschnitte überlassen, die besonders gelobt wurde.


Kokos-Bananen-Schnitte 

Zutaten für 1 Blech:

für den Teig:
  • 600 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 300 g Rohrzucker
  • 65 g Kokosraspeln
  • etw. gemahlene Vanille
  • 600 ml Kokosmilch
für die Ganache:
  • 300 g vegane Schokolade
  • 140 ml Sojacuisine
für die Buttercreme:
  • 250 ml Sojacuisine
  • 1 Pck. Schokopuddingpulver
  • 2-3 EL Zucker
  • 250 g weiche vegane Margarine
2-3 Bananen
Kokosraspeln zum Dekorieren

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten mit dem Handmixer verrühren, auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 180°C ca. 20 Min. backen (Zahnstocker-Probe!). Auskühlen lassen und in 2 Hälften teilen.
Inzwischen für die Ganache die Sojacuisine erwärmen und die Schokolade darin auflösen. Etwas abkühlen lassen und die Hälfte der Ganache auf eine Hälfte des Teigs streichen. 
Bananen in Scheiben schneiden und auf die Ganache legen. Mit der zweiten Teighälfte abdecken.
Den Deckel mit der restlichen Ganache bestreichen und den Kuchen kalt stellen.
Für die Buttercreme 200 ml der Sojacuisine aufkochen, Rest mit Puddingpulver glatt rühren. Die Sojacuisine vom Herd nehmen, die Mischung mit dem Schneebesen einrühren und nochmal unter Rühren aufkochen. Auskühlen lassen.
Margarine und Zucker mit dem Handmixer schaumig rühren. Pudding löffelweise untermixen. Die Creme 2-3 Stunden kalt stellen.
Kurz vor dem Servieren auf den Kuchen streichen und in Schnitten portionieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen