Freitag, 12. Dezember 2014

{Serie+Gewinnspiel} Vegane und Nachhaltige Weihnachtsgeschenke - Teil 4: Selbstgemachtes

Als 4. (und letzten Teil) meiner Serie "Was schenke ich bloß zu Weihnachten?" stelle ich Euch die persönlichste und wohl nachhaltigste Geschenkidee vor: Grüße aus der eigenen Küche.
Ich persönlich liebe es, selbstgemachte Kleinigkeiten zu verschenken und die Beschenkten haben sich auch immer sehr darüber gefreut.

Um Euch zu inspirieren, möchte ich Euch heute einige meiner Lieblings-Kleinigkeiten zeigen, die ich gerne verschenke. Für noch mehr Inspiration empfehle ich Euch den Adventskalender von twoodledrum, wo es jeden Tag neue DIY-Ideen von Bloggern zu bewundern gibt.

Und hier kommen meine Ideen (die erste könnt Ihr auch bei twoodledrum hinter Türchen 1 finden).


Geschenk 1: Pesti-Variationen


Hier findet Ihr die 3 Rezepte zu den Pesti: Basilikum-Mandel-, Tomate-Walnuss- und Kokos-Blüten-Pesto

Geschenk 2: Mandelparmesan

 Dafür Mandeln fein reiben und mit Kräutersalz, Hefeflocken, Zwiebel- und Knoblauchpulver mischen

Geschenk 3: Suppengewürz

Verschiedene Wurzelgemüse (Karotten, Pastinaken, Sellerie, Rüben etc.), Zwiebel, Lauch und Knoblauch in der Küchenmaschine shreddern. Mit der doppelten Menge Salz mischen und in Gläser füllen.

Geschenk 4: Gewürz-Öle

Flaschen desinfizieren (auskochen) und gut trocknen lassen. Kräuter gut waschen und trocknen lassen.
Kräuter und sonstige Gewürze (Knoblauch, Chilis, Zitronen etc.) in die Flaschen füllen und mit neutralem Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl) auffüllen. Darauf achten, dass der Inhalt komplett bedeckt ist. Als Hinweis auf den Flaschen anführen: "Nach dem Öffnen 2 Wochen gekühlt haltbar oder Kräuter entfernen, dann ca. 6 Monate haltbar.")

Geschenk 5: Aroma-Zucker

Rohrohrzucker mit allerlei kleingehackten oder gemahlenen Gewürzen mischen und abfüllen. 
Hier: Rohrohrzucker, Bananenchips, Gojibeeren, gemahlene Vanille
Der Zucker sollte mindestens 2 Wochen durchziehen, bevor man ihn verschenkt.

Geschenk 6: Kräuter-Tee

Verschiedene Kräuter zerkleinern und zum Trocknen auslegen. Ich habe hier Erdbeer- und Zitronenminze verwendet. Man kann natürlich auch kleingehackte getrocknete Früchte oder Zitronenschalen etc. verwenden, um Früchtetee zu machen. In Papiersäckchen füllen und Aufbrüh-Hinweise anführen.

Geschenk 7: Süßigkeiten und Kekse

Dazu gibt es nich viel zu sagen. Verschiedene Kekse und Pralinen in Schachteln oder Säckchen füllen. Wichtig ist hier, einen Zettel mit den Inhaltsstoffen beizugeben.

So, das waren meine Vorschläge für Euch. Ich hoffe, ich konnte Euch dazu inspirieren ein paar Eurer Lieben glücklich zu machen.

Und zum Abschluss möchte ich Euch natürlich auch noch beschenken. Ich verlose unter allen, die bis zum 21.12. einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen ein Paket mit den oben gezeigten Leckereien aus meiner Küche. 
Wer sich also hier gerne einmal durchkosten oder etwas davon weiterverschenken will, aus Europa stammt und über 18 Jahre alt ist, der schreibt mir eine Zeile und hüpft in den Lostopf!

Viel Glück Euch allen und viel Freude beim Schenken!



Kommentare:

  1. Ich mag selbstgemachte Geschenke. Vor allem, wenn man sie verputzen kann^^ Deshalb auch gerne in den Lostopf gehüpft:) Vielleicht magst du ja auch bei meiner Verlosung teilnehmen? Es gibt Pasta^^

    AntwortenLöschen
  2. Das war nochmals ne tolle inspiration. Geht so schnell und ist einfach ein sehr liebevolles, persönliches geschenk.- vielen lieben Dank und *hüpf"! :)
    yraub82[at]hotmail.de

    LG, Frau Momo

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht verführerisch aus! Da würd ich gern kosten...
    k_furtlehner (ät) hotmail.com

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, klasse! ich probier auch mein Glück ;)
    Schönes 3. Adventwochenende noch :)
    LG
    betty5[at]gmx.at

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das sieht alles sehr lecker aus. Da würde ich gerne etwas probieren.

    Liebe Grüße
    Ruthie
    cinnamon(at)7fun.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich schreib hier mal außer Konkurrenz. Es sieht alles ziemlich gut aus und wie ich Dich kenne schmeckt's genauso.
    P.

    AntwortenLöschen