Montag, 12. Januar 2015

{Clean Eating} Dhal mit Dinkel


Für den Use-Up-Along von Carola hatte ich Dinkelreis und eine angebrochene Packung Hülsenfrüchte-Mix aufzubrauchen. Zum Dinkel wußte ich erstmal nicht viel (außer Salat), aber wenn ich Linsen seh, fällt mir sofort Dhal ein. Die dicke wärmende indische Linsensuppe gehört zu meinen absoluten Lieblingsspeisen - vor allem im Winter. Allein der Duft in der Wohnung lohnt schon das Kochen!
Den Dinkel wollte ich erst als Beilage nehmen, habe ihn dann aber gleich mitgekocht. Das war sowas von lecker! Meine neue Lieblingsvariante!
Hier habe ich schon einmal das Grundrezept gepostet, dass ich hier nur ein bißchen abgewandelt habe. 
Wenn Ihr andere Linsen als rote oder gelbe verwendet, solltet Ihr sie über Nacht einweichen. In meinem Mix waren rote, gelbe Linsen, Spalterbsen und Mungobohnen. Die wurden alle auch so wunderbar weich.

Dinkel-Dhal


Zutaten für 4-5:

  • 1 Cup Dinkelreis (über Nacht eingeweicht und abgetropft)
  • 1 Cup Linsen oder andere getrocknete Hülsenfrüchte (eventuell auch eingeweicht)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Garam Masala
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Eingeweichten Dinkel und Hülsenfrüchte in der Suppe weichkochen, bis das Wasser verkocht und die Linsen sehr weich sind (eventuell Wasser nachleeren). Alle restlichen Zutaten zugeben und noch 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Suppe schön sähmig wird. Abschmecken und genießen!



Kommentare:

  1. Schleck...lecker... das mag ich ja auch... ich möcht auch die Tage noch einen Dal machen... LG. PS. Dein Päckchen ist noch nicht da....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, ich hoffe es kommt bald. Falls es die Woche nicht kommen sollte, gib mir bitte Bescheid.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Mal eine ganz naive Frage: Hat es mit der "Cup" etwas besonderes auf sich, warum du nicht einfach "Tasse" schreibst? :)

    Dinkel mag ich persönlich pur auch nicht, aber mit Tomaten gekocht (wie auch in deinem Rezept) empfinde ich ihn als Bereicherung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einen Cup-Messbeccher, den ich dafür verwende. Bei Tasse weiß man ja nie genau, was gemeint ist. Da gibts ha verschiedene Größen. Ein Cup ist so irgendwo zwischen 200 und 250 ml.

      Löschen
  3. Eine tolle Idee mit dem Dinke. Ich habe bisher Dinkel noch nicht zum Kochen verwendet, aber ich stelle es mir sehr lecker vor. Muss ich unbedingt probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Dhal gemacht aber das Bild und auch das Rezept mach richtig Lust darauf und ich mag linsen einfach total gerne und mach sie in alles mögliche rein. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall demnächst probieren. Ich muss nur noch Garam Masala finden. Gibt es das in jedem größeren Supermarkt? Ist wohl ein indisches Gewürz oder? Habe noch nie indisch gekocht aber das muss ich jetzt schon mal testen und bin bei Gewürzen immer sehr offen und experimentierfreudig :)

    Danke für das Rezept!

    Viele Grüße

    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy!
      Garam Masala ist eine Gewürzmischung, die bei uns unter dem Namen Curry verkauft wird. In Indien ist Curry ein Gericht und das gelbe Pulver, das bei uns Curry heißt, heißt in Wahrheit Garam Masala.
      Ich hoffe, das hat dir geholfen.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Schau mal, ich mach mir Garam Masala nach dieser Mischung selbst:
      http://de.allrecipes.com/rezept/1605/garam-masala-selber-machen.aspx

      Löschen
    3. Danke das hat mir wirklich sehr geholfen! Ich habe sowohl Currypulver als auch Currypaste daheim. Ich denke das passt dann ganz gut und ich habe somit ein Gericht für morgen gefunden! Danke!

      Danke auch dir sulevia :) ich habe grad nachgeguggt und ich hab bis auf Kardamom alles daheim und werde das auf jeden Fall auch mal testen. Ich will eh einige Gewürzmischungen noch testen genauso wie ich gerne Gemüsebrühpulver selber herstellen würde. Haha wer schickt mir Zeit vom Himmel *g*

      Löschen