Mittwoch, 14. Januar 2015

{Clean Eating} Dinkel-Salat mit Kräutern



Für den Use up along koche ich ja die nächsten Wochen hauptsächlich aus meinen Vorräten, um hier mal wieder etwas Platz zu schaffen. Die Packung Dinkelreis hatte ich irgendwann mal im Angebor gekauft und eigentlich nie was damit anzufangen gewusst. Auch die langen Einweichzeiten sind für mich immer ein Problem, da ich der spontane Kochtyp bin und mir nicht am Vortag überlegen will, was ich am nächsten Tag koche... Aber jetzt soll er aufgebraucht werden, also hab ich kurzerhand die gesamte Packung eingeweicht und in Portionen eingefroren, so kann ich relativ spontan damit was machen, da er dann nur mehr weichzukochen ist (dauert immerhin auch noch fast eine Stunde). Gestern hab ich den Dinkel schon in einem leckeren Dhal verwendet, heute gibts mal Salat. Auch fantastisch!



Dinkel-Salat mit Kräutern

Zutaten:

  • 300 g Dinkelkörner
  • 120 g Zwiebel
  • 1 Bund Jungzwiebeln
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 600 ml heiße Gemüsebrühe
  • 2 EL Hefeflocken
  • 80 g gemischte frische Kräuter (ich hatte Bärlauch, Löwenzahn, Petersilie, Schnittlauch - alles im Sommer eingefroren))
  • Saft von 1 Zitrone oder ein paar Löffel Essig
  • 5 EL Raps-, Lein- oder Nussöl
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: 2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung:

Dinkel üer Nacht in reichlich Wasser einweichen. Abtropfen lassen.
Zwiebel würfeln, Jungzwiebeln in Ringe und Paradeiser in kleine Stücke schneiden.
Zwiebelringerl mit Dinkel in etwas Olivenöl dünsten, etwas Suppe zugießen und aufkochen.
Restliche Brühe nach und nach zugießen. Immer wieder rühren, bis die Dinkelkörner  weichgekocht sind.
Kräuter waschen, trocknen und klein hacken oder in Stücke reißen, mit den restlichen Zutaten unter die Körner mischen und abschmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen