Mittwoch, 14. Januar 2015

Mein Vegan Wednesday #124

Ich bin heute auch selbst wieder mit von der Partie, leider nicht besonders spektakulär... Ich hab mir einen Virus eingefangen und bin zu nix zu motivieren. Fürs Kind zu sorgen und mit ihr ein Brett- und Kartenspiel nach dem anderen zu spielen (von der Couch aus), strengt mich schon genug an. Deshalb gibt es auch kochtechnisch keine Meisterleistungen zu bewundern.
Ich habe vorgestern Bohnen und Dinkelreis eingeweicht und weichgekocht, sodass die jetzt bereitstanden verwendet zu werden. Und zum Frühstück gabs Porridge, weil man den so schön auf der Couch vorm Fernseher essen kann und er auch den geschunden Hals beim Schlucken nicht verletzt...

Aber seht selbst:

Zum Frühstück der schon erwähnte Porridge. Aus Hirseflocken, Cranberries, Chiasamen, Äpfeln und Apfelmus. Dazu Sojamilchkaffe (heute leider nicht die süße Bürotasse, weil Aufenthalt auf heimischer Couch) und Tee.

Zwischendurch gabs ein paar Löffel Kerne des Granatapfels, den ich 
gestern brutalst zerlegt hab. Aber schaut Euch mal diese
riesige Ausbeute an! Sooo lecker!

Mittags hab ich mir einen schnellen Salat gemacht (schnell, weil der Dinkel bereits den ganzen Vormittag weichgekocht wurde). Sehr lecker! Hier das Rezept!

Am Nachmittag gabs zum Kaffee eine kleine "cleane" (weil zucker-
und chemiefrei) Nascherei: selbstgemachtes "Bounty" nach Hildmann


Abends mussten dann die bereits Vormittags gekochten Bohnen dran glauben (Verzeiht meine heute etwas brutale Ausdrucksweise - hab 4 Folgen "Game of Thrones" am Stück gesehen!). Es gab ganz simple baked beans, nur mit Zwiebel und Tomatensauce. Dazu Salatreste.

Und bei Euch so???

Kommentare:

  1. Ich hätte auch so gerne selbstgemachte Bounty. Meine Schwester hat mir mal welche mitgebracht... aber die Nachlieferung hat nicht so ganz geklappt!!! :)

    AntwortenLöschen