Samstag, 3. Januar 2015

Serbische Bohnensuppe

Tag 3 der Challenge und ich habe schon ein leckeres Rezept für Euch. Diese Suppe hab ich schon als Kind geliebt. Umso unverständlicher für mich, dass mein Kind für sowas gar nicht zu begeistern ist. Die einzige Suppe, die sie isst, ist klare Brühe mit Nudeln - und da darf wirklich kein Fitzelchen Gemüse oder gar etwas grünes (wie Petersilie) mehr drin sein!

Naja, was solls. Ich jedenfalls liebe Bohnensuppe! Es gibt im Winter kein besseres Essen. Sie ist leicht und doch sättigend, voller Eiweiß und wärmt die Seele und die durchgefrorenen Glieder nach einem kalten, nassen Spaziergang. 

In Serbien war das Gericht traditionell ein arme-Leute-Essen, mit billigen Fleischresten. Heute nimmt man Speck und/oder Faschiertes. In der veganen Variante passt der kross gebratene Räuchertofu perfekt!

Und hier mein Lieblingsrezept:

Serbische Bohnensuppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 150 g Räuchertofu
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 große Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose stückelige Tomaten
  • 1 Liter Gemüsesuppe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln, Räuchertofu, Karotten und Kartoffeln fein würfeln. Tofu in etwas Olivenöl schön knusprig braten. Zwiebeln dazugeben und weiterbraten, bis sie braun werden. Tomatenmark unterrühren.  Gemüse, Bohnen und Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Mit Suppe aufgießen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.




Kommentare:

  1. Als Kind mochte ich solche Suppen ebenfalls nicht - inzwischen finde ich aber, dass dein Rezept lecker klingt. ;) Der Räuchertofu gibt bestimmt einen angenehmen Touch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke! Das gibt mir Hoffnung für meine Kleine! ;-) ich hab als Kind schon lieber deftig als süß gegessen!

      Löschen
  2. Sehr lecker. Ich habe solche Suppen immer gern gegessen, nur in einer Phase als Teenager/Jugendliche fand ich die plötzlich sehr langweilig und doof;) Hihi, schon lustig wie sich alles so ändert;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Schneeflöckchen18. Mai 2016 um 21:01

    Das mit den grünen krümmeln kennen wir nur allzu gut ;)
    War bei unserem sohn genau so...
    Mittlerweile ust er 26 & was hat er sich grade gekocht?
    Couscous mit weissen bohnen in Tomatensauce :)
    Is zwar gerade kein einziges grünes krümmelchen drin aber immerhin ;)
    Wird bei deiner kleinen sicher nicht anders sein ;)
    Deine suppe werden wir am Wochenende mal kochen ... wird sicher lecker :)

    AntwortenLöschen