Donnerstag, 19. Februar 2015

Rote-Linsen-Risotto mit Curry-Rahm


Für den Endspurt des Use Up Along gibt es noch jede Menge Reis aufzubrauchen. Ein Risotto ist da natürlich ideal. Man kann es auch Mittags kochen und wenn der Mann am Abend heimkommt, braucht er es sich nur aufzuwärmen. Perfekt, wenn man selbst kein Abendessen isst! 
Rote Linsen in Verbindung mit Garam Masala liebe ich sowieso - eine tolle Mischung!


Rote-Linsen-Risotto mit Brat-Karfiol

Zutaten für 4:

1 Karfiol
1 Tasse Reis
250 g Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 EL getrockneter Thymian
300 g rote Linsen
1/8 l Gemüsebrühe
    Für den Curry-Rahm
    125 g Sojarahm
    1 TL Garam Masala
    3-4 EL Sojamilch
    Salz
    1 Prise Zucker

    Zubereitung:

    Karfiol in Röschen teilen und in Salzwasser bissfest blachieren. Reis in der doppelten Menge Wasser weich kochen.
    In der Zwischenzeit Tomaten, Zwiebel und Knoblauch würfeln.
    Für den Curry Rahm 1 TL der Zwiebel mit den restlichen Zutaten verrühren und abschmecken.
    Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl dünsten. Thymian, Linsen und 1/2 Liter Wasser zugeben, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln.
    Karfiolröschen in Olivenöl schwenken und im Backrohr bei 200°C knusprig braun backen.
    Brühe, Tomaten und Reis zu den Linsen geben und 5 Min. bei schwacher Hitze quellen lassen.
    Mit Curry-Rahm und gebratenem Karfiol anrichten.





    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen